Prof. Dieter Berndt

Der ungekrönte „Verpackungspapst“

Foto: Jansen

Prof. Dipl.-Ing. Dieter Berndt – Begründer des Studiengangs Verpackungstechnik an der Beuth Hochschule (damals noch TFH Berlin) und langjähriger Professor in diesem Studiengang - ist noch heute der ungekrönte „Verpackungspapst“.

Engagierter Hochschullehrer

31 Jahre lang war der studierte Maschinenbauer und Konstrukteur Prof. Berndt als Hochschullehrer an der TFH tätig. Mit dem 1988/89 eingeführten Studiengang Verpackungstechnik eröffnete der engagierte Professor nicht nur Studierenden ein breites Betätigungsfeld sondern knüpfte nachhaltige Kontakte zur Wirtschaft.

Ein Aufgabe, der er sich auch als langjähriger Präsident der Christian-Peter-Beuth-Gesellschaft der Freunde und Förderer der Beuth Hochschule (CPBG) verpflichtet fühlte.

Über die Hochschule hinaus

Ende 2011 organisierte der Alumnus ein Treffen aller seiner Ehemaligen. Über 600 waren eingeladen. Mehrere Hundert kamen zu diesem Großevent nach Berlin, bei dem für Auslandsstudenten der Beuth Hochschule ca. 2500 Euro gesammelt wurden, die an die Beauftragte für internationale Studierende, Prof. Dr. Gudrun Kammasch übergeben werden konnten.

Kein Wunder, denn Prof. Berndt hat sich einen Namen gemacht; als interessierter und engagierter Förderer von Studierenden ebenso, wie als Gründer der weltweit vernetzten Verpackungsberatung Berndt & Partner, als Präsident beim dvi (Deutsche Verpackungsinstitut), bdvi (Bund Deutscher Verpackungsingenieure e.V.) und des deutschen Verpackungsmuseums.

So kommt es, das viele seiner Studierenden auch lange über ihr Studium hinaus den Kontakt zu ihrem ehemaligen Professor pflegten.

Auch über seine aktive Tätigkeit hinaus, war Prof. Berndt ein gern gesehener und gefragter Gastdozent.

Am 27. Dezember 2013 verstarb Prof. Dieter Berndt.