Naturnahe Gewässerentwicklung

Gesund und munter den Bach hinunter

Prof: Stefan Heimann aus dem Studiengang Bauingenieurwesen
Schulfach: Erdkunde, Biologie
Vortragszeit: ca. 60 Min.
Teilnehmerkreis: Mittel- und Oberstufe
Vorkenntnisse der Teilnehmer: Neugier und Interesse an der Umwelt
Benötigte Ausrüstung: Laptop und Beamer

Terminvereinbarung

030 4504-2630
030 4504-2632
heimann[at]beuth-hochschule.de


Inhalt

Seit jeher siedeln die Menschen am Wasser, um es für ihre Zwecke zu nutzen. Mit zunehmender Industrialisierung und Bevölkerungsdichte wurde die Nutzung der Gewässer intensiver und führte schließlich zu einem weitgehend technischen Gewässerausbau mit den bekannten Folgen schlechter Wasserqualität, intensiver Hochwasserabflüsse, Erosion, etc..

In den 70er-Jahren war der Zustand vieler Gewässer in Deutschland so schlecht, dass ein Umdenken einsetzte. Durch den flächendeckenden Bau von Kläranlagen konnte die Wasserqualität wesentlich verbessert werden. Langsam setzte sich die Erkenntnis durch, dass ein Gewässer mehr als nur ein Wasserableiter ist. Die Gewässer sind Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, die ihrerseits zum Erhalt der guten Wasserqualität beitragen. Man begann nun, die Gewässer naturnah umzugestalten.

Mit der Einführung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie im Jahr 2000 wurde die naturnahe Entwicklung der Gewässer Pflicht für alle Staaten der Europäischen Union. Das Gesetz schreibt eine grenzübergreifende Zusammenarbeit der Gewässeranlieger vor. Außerdem wird die frühzeitige Einbeziehung aller Betroffenen in die Planungen gefordert.

Diese Wasserrahmenrichtlinie hat den Umgang mit unseren Gewässern vollständig verändert. In den nächsten Jahrzehnten werden viele Maßnahmen umgesetzt und zu einer Verbesserung unserer Lebensgrundlagen beitragen.

In dem Vortrag wird auf die geschichtliche Nutzung der Gewässer eingegangen, das Ökosystem der Fließgewässer vorgestellt und die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie erläutert. Beispiele für gelungene Gewässerrenaturierungen werden vorgestellt und daran die Wirkung verschiedener Maßnahmen erläutert.

Ergänzung

Auf Wunsch können besondere Schwerpunkte gesetzt werden. Gerne werden auch Fragen zur Beuth Hochschule für Technik sowie zum Berufsbild des Bauingenieurs / der Bauingenieurin und dem Studiengang des Bauingenieurwesens beantwortet.

27.03.2017
Brückenkurse für Studienanfänger/-innen
Schulstoff in Mathematik und Naturwissenschaften wiederholen und festigen Die Erfahrungen zeigen,...

01.04.2017 · 10:00 Uhr
Einführung für Erstsemester der Online-Studiengänge
Die Erstsemesterveranstaltung für die Online-Studiengänge: Wirtschaftsingenieurwesen Online...

03.04.2017
Erstsemester-Veranstaltungen
Erstsemestereinführung im Sommersemester 2017 Orientierungstage für Studienanfänger/-innen der...

Wertvolle Tipps und Hinweise rund um das Studium, Unterstützungsmöglichkeiten, Ansprechpersonen, die gängigsten Abkürzungen und mehr finden Studierende im Handbuch zum Studium – nach Stichworten sortiert, gedruckt oder online.

Erstsemester-Veranstaltungen