Medieninformatik-Projekt auf der IFA NEXT


01.09.2017 11:58 Uhr

Eine Augmented-Reality-App, mit der User Teil ihrer Lieblingsserie werden können, präsentiert ein Team aus dem Studiengang Medieninformatik unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Strzebkowski vom 1. bis 9. September 2017 auf der IFA NEXT.

Die Figuren aus dem Lieblingsfilm oder der Lieblingsserie lebensgroß im Wohnzimmer treffen? An diesem Szenario arbeiten Master-Studierende der Medieninformatik unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Strzebkowski in einem Kooperationsprojekt mit dem ZDF.

Basis für die Entwicklung der 3D-Charaktere ist die Microsoft HoloLens-Brille. Teile der Story aus der ZDF-Serie „Die Bergretter“ werden mithilfe der holografischen Augmented- und Mixed-Reality Technologie als real im Raum wirkende Figuren und Interaktionsobjekte platziert. Die User können in Rollen schlüpfen und innerhalb der Szene agieren – zum Beispiel als Pilotin einen virtuellen Helikopter fliegen oder die typische Bergretter-Ausrüstung für den Einsatz vorbereiten.

Das Projekt wird auf der diesjährigen IFA 2017 zwischen dem 1. und 6. September 2017 im Innovationsbereich IFA NEXT in der Halle 26a präsentiert.

Augmented-Reality ermöglicht es, virtuelle Charaktere zu treffen (Foto: Markus Austel)

Augmented-Reality ermöglicht es, virtuelle Charaktere zu treffen (Foto: Markus Austel)