Beuth-Gründerteams feiern Erfolge


08.05.2018 16:47 Uhr

GründerScout begleitet Studierende bei der Unternehmensgründung – von der ersten Idee bis zum Businessplan. Im April wurden gleich zwei vom GründerScout betreute Startups für ihre innovativen Geschäftsideen mit hochdotierten Preisen ausgezeichnet.

Zwei vom GründerScout der Beuth Hochschule betreute Startups wurden im April prämiert:

LeafTech entwickelt cloudbasierte Verschattungssysteme für Gebäude. Dafür wurden sie am 20. April im Rahmen des „Gründerwettbewerbs Digitale Innovationen“ vom BMWi auf der Hannover Messe ausgezeichnet. Das Team erhält ein Preisgeld von 7.000 Euro sowie ein Coaching.

Die Gründer von dive.sph entwickeln eine Software, die Wasserströmungen simuliert. Damit konnten sie bereits zum zweiten Mal die Jury des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg überzeugen und belegten am 26. April den 3. Platz, dotiert mit 4.000 Euro Preisgeld. Zusätzlich legte die Berliner Sparkasse noch kostenlose Arbeitsplätze im Coworking-Space „The Place Berlin“ oben drauf. Die finale Abschlussprämierung des BPW Deutschlands größter Gründungsinitiative findet am 4. Juli statt.

GründerScout

Beide Teams werden durch die Gründungsberatung der Beuth Hochschule betreut: GründerScout bietet Coachings und Workshops für gründungsinteressierte Studierende und unterstützt Teams bei der Suche nach Fördermitteln.

GründerScout wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin gefördert.

LeafTech

LeafTech wurden auf der Hannover Messe ausgezeichnet © GründerScout

Dive.sph

Dive.sph überzeugten beim Businessplan-Wettbewerb © GründerScout