Referent/in für Anerkennungsverfahren – Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen – (Kennzahl 78/17)


08.01.2018 10:11 Uhr

Abteilung II; – vorbehaltlich der Mittelbewilligung – befristet zum nächstmöglichen Termin für die Dauer von 2 Jahren; mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Rahmen der Berliner Qualitäts- und Innovationsoffensive

Aufgabengebiet:

  • Darstellung des Ist-Prozesses mit Erhebung von derzeit laufenden Verfahren im Rahmen der Anerkennung von im Inland und Ausland erbrachten Studienleistungen
  • Rechtliche Bewertung und Einordnung des derzeitigen und zukünftigen Verfahrens
  • Erarbeitung und Beschreibung eines hochschulweiten Prozessablaufes unter Einbeziehung aller mit Anerkennungen von Studienleistungen befassten Beteiligten (Anerkennungsbeauftragte in den Fachbereichen, Studienverwaltung, Hochschulleitung)
  • Entwicklung eines Anforderungskatalogs zur IT-technischen Umsetzung des Soll-Prozesses
  • Entwicklung eines Leitfadens für die Hochschule und von unterstützenden Dokumenten (z.B. Formularen, Hilfestellungen für die Anerkennungsbeauftragten) sowie Erstellung von Schulungsmaterial

Fachliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • gute Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen zur Anerkennung von im Inland und Ausland erbrachten Studienleistungen
  • erwünscht ist eine einschlägige Berufserfahrung
  • gute Kenntnisse des Hochschulsystems, der Hochschulstrukturen sowie Kenntnisse über die Abläufe einer Hochschulverwaltung
  • Kenntnisse der Prozessmodellierung
  • sehr gute Kenntnisse in Office-Anwendungen
  • sehr gute Englischkenntnisse

Außerfachliche Anforderungen:

  • Fähigkeit zum prozessorientierten Denken sowie zum interdisziplinären Arbeiten
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Problemlösungskompetenz
  • ergebnisorientierte und strukturierte Arbeitsweise
  • sehr gute Moderations- und PräsentationsfähigkeitenFließtext oder

Bewerbungshinweise:

Teilzeitbeschäftigung ist möglich.

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.01.2018 vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsformular oder postalisch an die Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Personalreferat, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin mit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!