Geschlechtergerechte Berufungsbedingungen

Entwicklung einer „Place to be“-Strategie zur Gewinnung von FH-Professorinnen im MINT-Bereich.

Ziel ist es, Fachkulturen für Frauen weiter zu öffnen, sowie langfristige fachspezifische Berufungsstrategien zur Gewinnung von MINT Professorinnen zu entwickeln, um die Arbeitgeberinnenattraktivität der Hochschule zu verbessern („Place to be“-Strategie).

Eine gender- und diversitygerechte Berufungspraxis wird in die langfristige Entwicklung der Fächergruppen integriert. Mittelfristig sollen in den einzelnen Fachgebieten die Voraussetzungen für vorgezogene Nachfolgeberufungen verbessert werden.