Aufstiegsstipendium

Stipendium für Berufserfahrene

Seit dem Sommer 2008 wird das Aufstiegsstipendium durch die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) an besonders leistungsfähige Berufserfahrene vergeben und unterstützt sie so bei einem ersten Hochschulstudium.

Mit dem Stipendium sollen beruflich besonders Begabte ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung gefördert werden (in Berlin entspricht dies Studierenden nach §11 BerlHG). Jährlich werden rund 1.000 Stipendien vergeben.

Förderung

Mit dem Aufstiegsstipendium wird ein Erststudium in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule gefördert.

  • Für Studierende im Vollzeitstudium beträgt das Stipendium monatlich 735 Euro plus 80 Euro Büchergeld.
  • Zusätzlich wird eine Betreuungspauschale für Kinder unter zehn Jahren gewährt (130 Euro für jedes Kind).
  • Die Förderung erfolgt als Pauschale und damit einkommensunabhängig.

Bei einer Zusage für die Aufnahme in das Förderprogramm besteht die Möglichkeit einer Anwartschaft für ein Jahr, d. h. aufgenommene Stipendiatinnen und Stipendiaten können innerhalb eines Jahres nach Stipendienzusage mit dem Studium beginnen.

Die ideelle Förderung bietet Seminare, die Unterstützung von regionalen Austauschgruppen und die Möglichkeit der Vernetzung über eine exklusive Kommunikationsplattform.

Weitere Informationen

Voraussetzungen

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren (nach Abschluss der Ausbildung und vor Beginn eines Studiums) zum Zeitpunkt der Online-Bewerbung
  • Noch kein Hochschulabschluss (bereits Studierende können sich noch bis vor Abschluss des zweiten Semesters bewerben)
  • Besondere Leistungen in Ausbildung und Beruf
  • Deutsche Staatsbürgerschaft oder das Recht auf Daueraufenthalt bzw. eine Niederlassungserlaubnis

Bewerbung

Informationen zur Bewerbung und dem Auswahlverfahren