Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz

Studienziel

  • Vermittlung technischer und rechtlicher Kenntnisse für Führungskräfte in Produktionsbetrieben unter Berücksichtigung der Belange des betrieblichen Umweltschutzes

Lehrinhalte

Umweltmanagement

  • Einbeziehung einschlägiger EG-Bestimmungen
  • Öko Audit-VO und ihre Anwendung bzw. Durchführung
  • ISO 14000 u.ä. Normen
  • Umweltschutz in der Unternehmenspolitik
  • Abfallwirtschaft- und Verwertung

 Gefahrstoffe/Betriebsmittel, Emissionsminderung

  • Grundlagen und physikalisch-chemische Eigenschaften
  • Gefahrenmerkmale
  • Grenzwerte mit ihrer Bedeutung und einige Messmethoden
  • Sicherer Umgang und Lagerung von Gefahrstoffen
  • Anwendungsbeispiele zu speziellen Gefahrstoffen und Betriebsmitteln
  • Luft und Luftreinhaltung
  • Möglichkeiten der Emissionsminderung durch Primär- und Sekundärmaßnahmen
  • Einführung in die Grundlagen der Wasserreinhaltung
  • Überblick über Abwasserarten und rechtliche Anforderungen
  • Konventionelle Abwasserreinigung
  • Stickstoff- und Phosphatelimination
  • Beispiele für chemisch-physikalische Verfahren
  • Emissionsarme Produktionsverfahren

Studienplan

  • Modul Umweltmanagement: 5 Credits nach ECTS
  • Modul Gefahrstoffe/Betriebsmittel, Emissionsminderung: 5 Credits nach ECTS
  • Summe: 10 Credits nach ECTS 

Art und Umfang des Materials

  • Online-Modul plus 3 Kurseinheiten (ca. 350 Seiten DIN A4)
  • 3 Einsendeaufgaben

Studiendauer

Dauer: 1 Semester
Beginn: April, Oktober
Anmeldung: Jederzeit zum nächsten Beginn
Präsenzphase: 2 Tage

Nutzungsentgelt

Für die Teilnahme am Fernstudium wird ein Nutzungsentgelt von
850,- Euro/Modul erhoben (1.700,- Euro für die Belegung des Studienbereichs).

Das Entgelt wird vor dem Versand des Lehrmaterials fällig. Zahlung in zwei Raten ist auf Anfrage möglich. Für jedes Modul ist die erste Wiederholung kostenfrei. Für jede anschließende Wiederholung oder Nachholung beträgt die Gebühr 200,- Euro/Modul.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise in einer technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung oder
  • Spezifische Berufserfahrung

Leseprobe: Kurseinheit Emissionsminderung

Kalender

09.03.2017 · 17:00 Uhr
Elterninformationsabend – Wie kann ich mein Kind bei der Studienwahl unterstützen?
Ihr Kind macht gerade Abitur und steht vor der Frage „Was will ich studieren, wo finde ich...

13.03.2017
Brückenkurse für Studienanfänger/-innen
Schulstoff in Mathematik und Naturwissenschaften wiederholen und festigen Die Erfahrungen zeigen,...

15.03.2017 · 14:00 Uhr
Studieren an der Beuth Hochschule
Studieren an der Beuth!? Eine Veranstaltung für Studieninteressierte. Raus aus der Schule – rein...

Refugees Welcome

Das Projekt „Refugees@Beuth“ unterstützt Geflüchtete auf ihrem Weg zum Studium an der Beuth Hochschule.

Die Arbeitsgruppe hat ein 4-Stufen-Programm entwickelt, das im Sommersemester 2016 startet.

An erster Stelle stehen Informationsveranstaltungen. Anschließend lernen Interessierte die MINT-Studienfächer und das Studium Generale kennen.

Die Geflüchteten werden durch Peer-Mentorinnen und -Mentoren begleitet: Studierende können im Projekt aktiv werden und ihre eigenen Erfahrungen teilen.

Jetzt bewerben!

Am 1. Oktober 2016 beginnt das nächste Wintersemester.

Wer an der Beuth Hochschule im Fernstudium studieren möchte, hat noch Zeit, sich für die Masterfernstudiengänge oder Zertifikatskurse zu bewerben. Bewerbungen für höhere Fachsemester sind ggf. möglich.