Produktions- und Betriebstechnik

Studienziel

  • Vermittlung von Kenntnissen über moderne Technologien für verschiedene Bereiche eines Unternehmens, Erkennen und Lösen von Problemen bei der Einführung von Innovationen

Lehrinhalte

Produktionsprozesstechnik

  • Rapid Prototyping
  • Produktionsplanungssystem bei der Daimler AG
  • Antriebstechnik

    • Steuerungsprinzipien
    • Elektrische, hydraulische und pneumatische Antriebe
    • Servohydraulik
    • Steuerungselemente

  • Automatisierungstechnik in der Fertigung

    • Neue Komponenten
    • Mechanisierung
    • Handhabungssysteme und Roboter
    • Transportsysteme maschinennah

Ganzheitliche Produktionssysteme

  • Einführung neuer Technologien

    • Produkt- und Produktionsplanung
    • Einsatzplanung
    • Aktuelle Entwicklungstendenzen
    • Optimierungsstrategien
    • Methodenvermittlung

  • Integrierte Produktionsprozesse

    • Prozesssicherung
    • Leitstandstechnik
    • Prozesssteuerung
    • Visualisierung

Industrial IT-Management

  • Netzwerke
    • Vernetzung und Schnittstellen
    • Prozessvisualisierung
    • Netzwerk-Betriebssysteme
    • Internet
    • Protokolle

  •  Datenschutz und Datensicherheit

    • Schutzbedarfsermittlung 
    • Datenzugriff und -verfügbarkeit 

  • Software-Technik

    • Planung, Definition und Entwurf benutzerorientierter Systeme
    • Implementierung von Software-Systemen hinsichtlich Qualität, Kosten und Terminen

Studienplan

  • Modul Produktionsprozesstechnik: 5 Credits nach ECTS
  • Modul Ganzheitliche Produktionssysteme: 5 Credits nach ECTS
  • Modul Industrial IT-Management: 5 Credits nach ECTS
  • Summe: 15 Credits nach ECTS

Art und Umfang des Materials

  • 9 Kurseinheiten (ca. 800 Seiten DIN A4)
  • 5 Einsendeaufgaben

Studiendauer

Dauer: 1 Semester
Beginn: April, Oktober
Anmeldung: Jederzeit zum nächsten Beginn
Präsenzphase: 6 Tage

Nutzungsentgelt

Für die Teilnahme am Fernstudium wird ein Nutzungsentgelt von
850,- Euro/Modul erhoben (2.550,- Euro für die Belegung des Studienbereichs).

Das Entgelt wird vor dem Versand des Lehrmaterials fällig. Zahlung in zwei Raten ist auf Anfrage möglich. Für jedes Modul ist die erste Wiederholung kostenfrei. Für jede anschließende Wiederholung oder Nachholung beträgt die Gebühr 200,- Euro/Modul.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise in einer technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung oder
  • Spezifische Berufserfahrung

Besonderheiten

Im Rahmen der Präsenzphase werden ein Präsenztag bei der Daimler AG in Berlin-Mariendorf sowie eine Laborübung an der Hochschule durchgeführt.

Leseproben:
Kurseinheit „Einführung neuer Technologien“
Kurseinheit „Datensicherheit und Datenschutz“

Kalender

13.02.2017
Gründerschmiede - Startup Bootcamp
Innerhalb von zehn Tagen von der ersten Geschäftsidee zum Unternehmen: Die Gründerschmiede ist das...

09.03.2017 · 17:00 Uhr
Elterninformationsabend – Wie kann ich mein Kind bei der Studienwahl unterstützen?
Ihr Kind macht gerade Abitur und steht vor der Frage „Was will ich studieren, wo finde ich...

15.03.2017 · 14:00 Uhr
Studieren an der Beuth Hochschule
Studieren an der Beuth!? Eine Veranstaltung für Studieninteressierte. Raus aus der Schule – rein...

Refugees Welcome

Das Projekt „Refugees@Beuth“ unterstützt Geflüchtete auf ihrem Weg zum Studium an der Beuth Hochschule.

Die Arbeitsgruppe hat ein 4-Stufen-Programm entwickelt, das im Sommersemester 2016 startet.

An erster Stelle stehen Informationsveranstaltungen. Anschließend lernen Interessierte die MINT-Studienfächer und das Studium Generale kennen.

Die Geflüchteten werden durch Peer-Mentorinnen und -Mentoren begleitet: Studierende können im Projekt aktiv werden und ihre eigenen Erfahrungen teilen.

Jetzt bewerben!

Am 1. Oktober 2016 beginnt das nächste Wintersemester.

Wer an der Beuth Hochschule im Fernstudium studieren möchte, hat noch Zeit, sich für die Masterfernstudiengänge oder Zertifikatskurse zu bewerben. Bewerbungen für höhere Fachsemester sind ggf. möglich.