Facility Management

Bachelorstudiengang am Fachbereich IV

NC: ja
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: Bachelor of Science
Fachsemester: 6
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Sonstige Voraussetzungen: Bewerbungen nur über HTW
Homepage: http://fm-studium.de

Voraussetzungen

Zulassungsbedingungen

  • Fachhochschulreife, fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife oder eine gesetzlich festgelegte Studienberechtigung (zum Beispiel §11 BerlHG)

Bewerbung

Bewerbungszeitraum:

  • Zum Wintersemester: 01. Juni bis 15. Juli
  • Zum Sommersemester: 01. Dezember bis 15. Januar

Bei diesem gemeinsamen Studiengang der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) erfolgt die Immatrikulation nur an der HTW.

Das Studium

Studieninhalte

Studierende des Bachelorstudiums absolvieren in sechs Semestern eine interdisziplinäre, wissenschaftliche und praxisorientierte Ausbildung im Facility Management.

Das Studium gliedert sich in vier Abschnitte:

  • Ein dreisemestriges grundlagenorientiertes Studium
  • Ein zwölfwöchiges praktisches Studium
  • Zwei weitere anwendungsorientierte Studiensemester
  • Die Bachelorarbeit

Das 5. Semester ist als Mobilitätssemester angelegt. Es sind ausschließlich Wahlpflichtfächer vorgesehen. So ist die Anerkennung von Lehrveranstaltungen, die an einer ausländischen Hochschule erbracht werden, einfacher möglich.

Die Lehre findet zu gleichen Teilen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft und an der Beuth Hochschule statt.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin bringt ihre Kompetenzen in den Bereichen Mathematik, Wirtschaftswissenschaften, Management und Informatik im Facility Management sowie der Fremdsprachenausbildung ein.

Die Beuth Hochschule steuert ihr Know-How in den Disziplinen naturwissenschaftliche Grundlagen, Gebäudetechnik, Recht, Architektur und Bauen sowie technisches, kaufmännisches und infrastrukturelles Facility Management bei.

Das Studium findet als seminaristischer Unterricht in kleinen Gruppen statt sowie in Form von Übungen mit praktischen Tätigkeiten in den Laboren beider Hochschulen.

Praxisbezug

In den letzten Jahren ist in Deutschland ein neues und vielfältiges Berufsfeld entstanden: das Facility Management.

Facilities sind Grundstücke und Bauwerke einschließlich ihrer technischen Einrichtungen. Diese zu „managen“ heißt, die in den Facilities ablaufenden Arbeits-, Wohn-, Geschäfts- oder andere Nutzungsprozesse wirtschaftlich optimal zu gestalten. Dazu bedarf es gleichermaßen technischer, wirtschaftlicher und informationstechnischer Kenntnisse.

Attraktiv ist solch ein interdisziplinär angelegtes Studium deshalb vor allem für Menschen, die in der Lage sind, vernetzt zu denken. Auch das Interesse an der Lösung disziplinübergreifender Fragestellungen und die Fähigkeit zur Kommunikation mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Eigentum, Nutzung, Architektur, Bauingenieurwesen, Versorgungs- und Energietechnik, Wirtschaft und Recht sind unverzichtbar.

Eine fachspezifische praktische Vorbildung wird empfohlen, ist aber nicht Voraussetzung.

Auch die Bachelorarbeiten befassen sich überwiegend mit praxisnahen Themen.

Dadurch sind die Absolventinnen und Absolventen der Beuth Hochschule mit dem Bachelorabschluss gut für einen Berufseinstieg vorbereitet.

Studiendauer und -abschluss

Das Bachelorstudium Facility Management umfasst sechs Semester. Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) abgeschlossen.

Der Abschluss ist berufsqualifizierend und eine Zulassungsvoraussetzung für ein Masterstudium.

Berufliche Perspektiven

Beschäftigungsmöglichkeiten eröffnen sich für Facility-Manager/-innen überall dort, wo die Planung, der Betrieb und die Bewirtschaftung von Facilities anfällt.

Dies sind beispielsweise:

  • Immobilien- oder Facility-Management-Abteilungen von Unternehmen, Banken, Architektur- und Ingenieurbüros
  • Planungs- und Ausführungsabteilungen von Baufirmen
  • Firmen, die Facility Management als Dienstleistung anbieten

Das Spektrum der Aufgaben kann dabei von der Organisation und Führung der Immobilienabteilung bzw. Immobilienverwaltung über die Lenkung der technischen sowie wirtschaftlichen Planung bis zum Katastrophenschutz und zum Gebäudeservice reichen.

Auch der Aufbau und die Pflege einer in allen Lebenszyklusphasen des Gebäudes nutzbaren rechnergestützten Facility Dokumentation gehören zu den Tätigkeiten von Facility-Managerinnen und -Managern.

Diese Tätigkeiten erfordern Persönlichkeiten, die ihre Fachkompetenzen in interdisziplinäre Teams einbringen können. Das Studium des Facility Management an den beiden technischen Hochschulen, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Beuth Hochschule für Technik Berlin, bietet ausgezeichnete Chancen für eine berufliche Karriere.

Es bereitet die Absolventinnen und Absolventen durch ein umfassendes, an der Praxis und deren Entwicklung orientiertes Studium optimal auf die ständig wachsenden technischen, wirtschaftlichen und sozialen Anforderungen vor.

Studienplan

1. Semester
Modul Modulname Form SWS LP P/WP
B1.1 Einführung in das Facility Management SL 4 5 P
H1.2 Mathematik im FM SL 6 5 P
B1.3 FM-gerechte Gebäudelehre 1 und Bauprodukte SL/BÜ 3/1 5 P
B1.4 Physik im FM SL/BÜ 3/1 5 P
B1.5 Technische Gebäudeausrüstung 1 SL/BÜ 4/1 5 P
H1.6 Wissenschaftliches Arbeiten und Selbstmanagement SL 2 5 P
Summe Semester 22/3 30
2. Semester
Modul Modulname Form SWS LP P/WP
H2.1 Grafische Datenverarbeitung und CAD SL/PCÜ 2/2 5 P
H2.2 Einführung Informatik und Datenmanagement SL/PCÜ 2/2 5 P
B2.3 Chemie, Gesundheits- und Umweltschutz im FM 4 5 P
H2.4 Immobilienwirtschaft SL 4 5 P
B2.5 Technische Gebäudeausrüstung 2 SL/BÜ 3/2 6 P
H2.6 Fremdsprache 4 4 WP
Summe Semester 11/14 30
3. Semester
Modul Modulname Form SWS LP P/WP
B3.1 Betriebswirtschaftslehre SL 4 5 P
H3.2 CAFM SL/PCÜ 2/2 5 P
H3.3 Betriebliches Informationsmanagement SL/PCÜ 2/2 5 P
B3.4 FM-gerechte Gebäudelehre 2 und Bauschadenskunde 3 5 P
H3.5 Flächenmanagement SL/PCÜ 2/1 5 P
B3.6 Infrastrukturelles Gebäudemanagement sowie Funktions- und Nutzenplanung SL/BÜ 3/2 5 P
Summe Semester 13/10 30
4. Semester
Modul Modulname Form SWS LP P/WP
H4.1 Ausschreibung, Vergabe und Wertermittlung SL/BÜ 3/2 5 P
H4.2 Baurecht und Immobilienrecht SL 4 5 P
B4.3 Technisches Gebäudemanagement Energieeffiziente Gebäude- und Betriebsprozesse SL/BÜ 3/2 5 P
HB4.4 Praxisphase: Fachpraktikum/Reflexion des Fachpraktikums PS/eL 1 15 P
Summe Semester 13/10 30
5. Semester (Mobilitätssemester) - *Es ist eine Vertiefung zu wählen.
Modul Modulname Form SWS LP P/WP
Vertiefungsrichtung: Methoden des Objektmanagements*
HOM5.1 Geschäftsprozessmanagement (Fokus Umsetzung von GP) 4 5 WP
HOM5.2 Projektmanagement (Fokus Objektmanagement) 4 5 WP
BOM5.3 Projekt im Objektmanagement PS 4 5 WP
BOM5.4 Personalmanagement 4 6 WP
HOM5.5 Kosten und Controlling im Objektmanagement 4 5 WP
H5.6 AWE-Modul 1 2 2 WP
H5.7 AWE-Modul 2 2 2 WP
Vertiefungsrichtung: Methoden des Ressourcenmanagements*
HRM5.1 Geschäftsprozessmanagement (Fokus Gestaltung/Management) 4 5 WP
HRM5.2 Projektmanagement (Fokus Servicemanagement) 4 5 WP
BRM5.3 Projekt im Ressourcenmanagement PS 4 5 WP
HRM5.4 Personalmanagement 4 6 WP
HRM5.5 Kosten und Controlling im Ressourcenmanagement 4 5 WP
H5.6 AWE-Modul 1 2 2 WP
H5.7 AWE-Modul 2 2 2 WP
Summe Semester 0/24 30
6. Semester
Modul Modulname Form SWS LP P/WP
B6.1 Betreiberverantwortung, Verkehrssicherung und Arbeitsschutz SL/BÜ 2/2 5 P
HB6.2 Wahlpflichtmodul aus Tabelle s.u. 2 5 WP
B6.3 Vertrags- und Dienstleistungsmanagement SL/BÜ 4/2 5 P
HB6.4 Bachelorabschlussprüfung P
HB6.41 Bachelorarbeit 12 P
HB6.42 Kolloquium 3 P
Summe Semester 6/6 30
Summe Studium gesamt 62/62 180
Wahlpflichtmodule*
H6.21 Geo-Informationssysteme
H6.22 FM-Consulting
B6.23 Energiemanagement und -contracting
B6.24 Nachhaltigkeit und Umweltschutz im FM
H6.25 Spezialgebiete im FM
B6.26 Arbeitsplatz- und -umfeldgestaltung
H6.27 Benchmarking im FM
B6.28 Sicherheitsmanagement
H6.29 Building Information Modeling im FM
B6.210 Projekt Eventmanagement
*Es ist ein Modul zu wählen. Durch rechtzeitigen Beschluss der Gemeinsamen Kommission des Studiengangs Facility Management wird festgelegt welche Module (zwei) davon angeboten werden.Die Gemeinsame Kommission kann (darüber hinaus) weitere Modulangebote unter Berücksichtigung der Entwicklung der jeweiligen Fachgebiete beschließen.

Quelle: Amtliche Mitteilung, 36. Jahrgang, Nr. 21/2015 vom 17.10.2014/12.11.2014

SWS: Semesterwochenstunden, P: Pflichtmodul, WP: Wahlpflichtmodul, LP: Leistungspunkte, : Begleitübung, PCÜ: PC-Übung, : Praktische Übung, SL: Seminaristischer Lehrvortrag, PS: (Projekt-)Seminar, eL: E-Learning