Landschaftsbau und Grünflächenmanagement (Dual)

Bachelorstudiengang am Fachbereich V

NC: nein
Studienbeginn: Wintersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: Bachelor of Engineering
Fachsemester: 7
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Homepage: https://studiengang.beuth-hochschule.de/blbm

Voraussetzungen

Zulassungsbedingungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere vom Gesetz festgelegte Studienberechtigung (z. B. §11 BerlHG)

  • In das vierte Semester wird nur immatrikuliert, wer im Kooperationsmodell mit der Peter-Lenné-Schule die Berufsschule sowie alle Module des Studienplans erfolgreich abgeschlossen und die Abschlussprüfung als Gärtner/-in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, erfolgreich absolviert hat.
  • Der Quereinstieg für andere Gärtner/-innen ist nicht möglich.

Bewerbung

Zum 01. September eines Jahres:

Das Studium

Studieninhalte

Die Studierenden absolvieren in diesem dualen Studium innerhalb von vier Jahren eine Berufsausbildung und das Bachelorstudium. Das Studium ist maßgeblich praxisorientiert und verknüpft über die gesamte Ausbildungszeit, von den Grundlagen bis zur wissenschaftlichen Ausbildung, die Lehre mit der betrieblichen Praxis.

Das Studium beginnt mit einer Berufsausbildung an der Peter-Lenné-Schule in einer eigens dafür eingerichteten Hochschulklasse. Hier werden wesentliche Grundlagen des Garten- und Landschaftsbaus in Kombination mit einer fundierten Praxisausbildung im Ausbildungsbetrieb vermittelt. Schon in dieser Phase lernen die Studierenden ihre späteren Dozentinnen und Dozenten der Beuth Hochschule kennen.

Die erste Phase endet mit der Berufsabschlussprüfung und wird für den Bachelorstudiengang mit drei Semestern angerechnet. Die reguläre Gärtnerausbildung in herkömmlichen Berufsschulklassen wird nicht als Studium anerkannt.

Nach abgeschlossener Berufsausbildung setzt sich der Studiengang mit dem Studium an der Beuth Hochschule im 4. Fachsemester fort. Neben den Pflichtveranstaltungen wird eine Vielzahl an Wahlmodulen angeboten. Das breite Spektrum ermöglicht eine individuelle Gestaltung zur Erweiterung und Vertiefung des Wissens.

Schwerpunkte des Hochschulstudiums:

  • Bautechnik
  • Vegetationstechnik
  • Grünflächenpflege und Baumpflege
  • Planung und Gestaltung
  • Betriebswirtschaftslehre und Rechtsgrundlagen
  • Grünflächenmanagement

Parallel zum Studium erwerben die Studierenden weitere Praxiskenntnisse in den Betrieben. Dabei werden weiterführende praktische Kenntnisse und Fertigkeiten entwickelt und vertieft. In jedem Semester gibt es Module als Betriebsprojekte. Diese werden aus einem umfangreichen Katalog, entsprechend den betrieblichen Schwerpunkten und Neigungen der Studierenden, gewählt.

Das Studium endet mit der Abschlussarbeit im 7. Fachsemester.

Praxisbezug

Das duale Studium beinhaltet zunächst eine vollständige zweijährige Ausbildung zum Gärtner/zur Gärtnerin, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau.

Auf dieser Grundlage werden vom 4. bis zum 7. Hochschulsemester umfassende Kenntnisse in den Bereichen Planung, Landschaftsbau und Freiflächenmanagement praxisnah vermittelt und durch Betriebsprojekte vertieft.

Die Studierenden schließen mit einem Ausbildungsbetrieb einen Berufsausbildungsvertrag mit ergänzender Bildungsvereinbarung. Sie sind während der Ausbildungszeiten bis zum Berufsabschluss, der Praxisphasen in den Studienzeiten sowie in den Semesterferien als bezahlte Beschäftigte in den Ausbildungsbetrieb eingebunden.

Eine Verbindung zwischen Theorie und Praxis ist so durchlaufend gewährleistet.

Studiendauer und -abschluss

Die Regelstudienzeit im dualen Studium Landschaftsbau und Grünflächenmanagement beträgt vier Jahre und führt zur abgeschlossenen Berufsausbildung Gärtner/-in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, und zum Hochschulabschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.).

Im Anschluss an das Bachelorstudium kann als weiterführendes Studium der konsekutive Masterstudiengang Urbanes Pflanzen- und Freiraummanagement an der Beuth Hochschule absolviert werden.

Berufliche Perspektiven

Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus bauen, entwickeln und pflegen hochwertige Grün- und Freiräume. Hierfür benötigen sie Führungskräfte mit Ausführungskompetenz in der Bauabwicklung sowie im Freiflächenmanagement.

Auch aktive Planungskompetenz ist gefragt, um professionelle Planungs- und Ausschreibungsunterlagen entwickeln, verstehen und umsetzen zu können.

Das Studium vermittelt diese Kompetenzen und bereitet so auf die leitende Tätigkeit im Garten- und Landschaftsbau vor.

Tätigkeitsfelder der Absolventinnen und Absolventen:

  • Ausführende Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus
  • Betriebe im Grün- und Freiflächenmanagement
  • Bauleitende Aufgaben in Planungsbüros
  • Bauleitende Aufgaben in der öffentlichen Grünflächenverwaltung

Studienplan ab Wintersemester 2017/18

1. Jahr
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP OSZ/Be/FB
B01 Gärtnerisches Grundwissen I: Pflanze und Boden 5 P OSZ
B02 Grundlagen der Pflanzenverwendung 5 P OSZ
B03 Grundlagen der Betriebs- und Wirtschaftslehre I: Organisation im GaLaBau 5 P OSZ
B04 Wirtschafts- und Sozialkunde I: Arbeitsleben und Gesellschaft aktiv mitgestalten 5 P OSZ
B05 Fachpraktische Grundlagen I 5 P Be/OSZ
B05.1 Grundkurs Verwendung von Pflanzen P Be/OSZ
B05.2 Pflanzenschutzsachkunde P Be/OSZ
B06 Betriebsprojekt 1 2,5 P Be/OSZ
B07 Gärtnerisches Grundwissen II: Entwicklung und Gesunderhaltung der Pflanze 5 P OSZ
B08 Bautechnische Grundlagen I: Bauwerke im Außenbereich 5 P OSZ
B09 Grundlagen der Darstellungs- und Gestaltungslehre 5 P OSZ
B10 Betriebliche Kommunikation 5 P OSZ
B11 Fachpraktische Grundlagen II 5 P Be/OSZ
B11.1 Pflanzenverwendung nach Lebensbereichen P Be/OSZ
B11.2 Erstellen von Belagsflächen P Be/OSZ
B12 Betriebsprojekt 2 2,5 P Be/OSZ
2. Jahr
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP OSZ/Be/FB
B13 Vegetationstechnische Grundlagen 5 P OSZ
B14 Bautechnische Grundlagen II 5 P OSZ
B15 Grundlagen der Betriebs- und Wirtschaftslehre II: Bauabwicklung 5 P OSZ
B16 Wirtschafts- und Sozialkunde II: Verantwortungsbewusst in einer globalisierten Welt leben 5 P OSZ
B17 Fachpraktische Grundlagen III 5 P Be/OSZ
B17.1 Vermessung und Baustellenabwicklung P Be/OSZ
B17.2 Die Baustelle im Garten- und Landschaftsbau P Be/OSZ
B18 Betriebsprojekt 3 2,5 P Be/OSZ
B19 Fachpraktische Grundlagen IV 5 P Be/OSZ
B19.1 Motorsäge (AS Baum 1) und Kleinmaschinen P Be/OSZ
B19.2 Maschinen und Geräte im Garten- und Landschaftsbau P Be/OSZ
B20 Betriebsprojekt 4 2,5 P Be/OSZ
B21 Berufsabschlussprüfung 0 P OSZ
4. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP OSZ/Be/FB
B22 Objektanalysen 1 2 5 P FB V
B23 Pflanzenverwendung 2 3 5 P FB V
B24 Landschafts-/Umweltplanung II 3 2 5 P FB V
B25 Bautechnik III 3 2 5 P FB V
B26 Betriebsprojekt 5 10 P FB V
5. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP OSZ/Be/FB
B27 Wahlpflichtmodul I 5 WP FB V
B28 Recht und Verwaltung 3 5 P FB V
B29 Gartenbauliche Betriebswirtschaftslehre 2 2 5 P FB I
B30 Studium Generale 2 2,5 WP FB I
B31 Studium Generale 2 2,5 WP FB I
B32 Betriebsprojekt 6 10 P FB V
Wahlpflichtmodul I* (WP01)
WP01.1 Stadtökologie 4 5 WP FB V
WP01.2 Phytomedizin II 2 2 5 WP FB V
WP01.3 Garten- und Landschaftsbau II 4 5 WP FB V
WP01.4. Baumschule II 4 5 WP FB V
WP01.5. Zierpflanzenbau II 4 5 WP FB V
WP01.6. Fachenglisch 4 5 WP FB I
6. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP OSZ/Be/FB
B33 Wahlpflichtmodul II 5 WP FB V
B34 Marketing und Marktforschung im Gartenbau 2 2 5 P FB V
B35 Buchführung und Steuern 2 2 5 P FB I
B36 Unternehmensführung im Gartenbau 4 5 P FB V
B37 Betriebsprojekt 7 10 P FB V
Wahlpflichtmodul II* (WP02)
WP02.1 Versuchswesen/Statistik 2 2 5 WP FB V
WP02.2 Arbeitswirtschaft und Personalführung 4 5 WP FB I
WP02.3 Pflanzenpflegemanagement im städtischen Bereich 2 2 5 WP FB V
7. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP OSZ/Be/FB
B38 Vertiefung Garten- und Landschaftsbau 2 2 5 P FB V
B39 Wahlpflichtmodul III 5 WP FB V
B40 Studium Generale III 2 2,5 P FB I
B41 Studium Generale IV 2 2,5 P FB I
B42 Abschlussprüfung 15 P FB V
B42.1 Bachelor-Arbeit 12 P FB V
B42.2 Mündliche Abschlussprüfung 3 P FB V
Wahlpflichtmodul III* (WP03)
WP03.1 Vegetationstechnik 4 5 WP FB V
WP03.2 Bautechnik IV 4 5 WP FB V
Hinweise zu den Wahlpflichtmodulen

Als Wahlpflichtmodule werden Module anderer Studiengänge anerkannt, die für das Berufsfeld Garten- und Landschaftsbau relevant sind oder werden können. Mögliche Themenbereiche sind:

  • Facility Management
  • Baukonstruktion/Statik
  • Sport- und Spielplatzbau
  • Tiefbau/Straßenbau/Erdbau/Leitungsbau
  • Wasserbau
  • Umweltingenieurwesen
  • Nachwachsende Rohstoffe/Energiewirtschaft
  • Forstwirtschaft
  • Ingenieurbiologie
  • Biotopentwicklung
  • Rekultivierung
  • Pflanzenkläranlagen und Standortsanierung (Repositionspflanzen)

Quelle: Amtliche Mitteilung, 38. Jahrgang, Nr. 11/2017 vom 12.12.2016 (1. Änderung Studien- Und Prüfungsordnung 2014)

SWS: Semesterwochenstunden, SU: seminaristischer Unterricht, Ü: Übung, P: Pflichtmodul, WP: Wahlpflichtmodul, Cr: Credits

Für die Durchführung eines Moduls zuständig: OSZ: Oberstufenzentrum, Be: Betrieb, FB: Fachbereich