Medieninformatik

Bachelorstudiengang am Fachbereich VI

NC: ja
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: Bachelor of Science
Fachsemester: 6
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Homepage: https://studiengang.beuth-hochschule.de/bmi

Voraussetzungen

Zulassungsbedingungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine andere gesetzlich festgelegte Studienberechtigung (z.B. § 11 BerlHG)
  • Eine fachspezifische praktische Vorbildung wird empfohlen.

Bewerbung

Bewerbungszeitraum:

  • Zum Wintersemester: 15. April bis 15. Juli
  • Zum Sommersemester: 15. Oktober bis 15. Januar

Bewerbung

Das Studium

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Medieninformatik umfasst eine bewährte Grundausbildung in den Fachgebieten Informatik und digitale Medien. Grundlagen der Informatik wie Programmierung, Software-Engineering, Datenbanken, Betriebssysteme, Netzwerktechnologien und Computergrafik werden ebenso vermittelt wie aktuelle Technologien für Web- und mobile Anwendungen.

Im Bereich digitaler Medien liegt der Fokus auf dem Umgang mit unterschiedlichen Medien-Elementen (Text, Bild, Audio/Video). Die Studierenden lernen diese professionell zu handhaben und in interaktive multimediale Anwendungen aller Art zu integrieren. Als theoretisches Rüstzeug gehören Audio- und Videotechnik, die Grundlagen des Screen-Designs, Interaktions- und Navigationstechniken sowie die Konzeption von Mensch-Maschine-Schnittstellen selbstverständlich dazu.

Dabei ist technische Kompetenz und Kreativität gefragt. Im Rahmen vielfältiger Softwareprojekte lernen die Studierenden unter praxisnahen Bedingungen im Team zu arbeiten und die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten aus den Bereichen Informatik und Medien miteinander zu verbinden.

Das vielseitige Angebot an interessanten Wahlpflichtfächern ermöglicht es, sich den eigenen Neigungen
und Fähigkeiten entsprechend, innerhalb der Medieninformatik zu spezialisieren bzw. seinen fachlichen Horizont zu erweitern.

Praxisbezug

Das Bachelorstudium ist ein intensives praxisnahes Studium in einem zukunftsweisenden Bereich.

Die Berufserfahrung der Lehrkräfte und ihre Kontakte zur Industrie prägen die Lehre. In den modern ausgestatteten Arbeitsräumen werden praxisbezogene Aufgabenstellungen mit neuesten Technologien bearbeitet.

Jedes Jahr werden spannende Kooperationsprojekte auf Messen wie der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin oder der CeBIT in Hannover ausgestellt.

Abgerundet wird das Studium durch eine Praxisphase in der Industrie. Auch die Durchführung von Abschlussarbeiten in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen wird ausdrücklich gefördert, um den Übergang in die Berufstätigkeit zu erleichtern.

Studiendauer und -abschluss

Das Bachelorstudium Medieninformatik umfasst sechs Semester (einschließlich der Praxisphase).

Das Studium wird mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) abgeschlossen.

Dieser Abschluss ist international anerkannt und die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Masterstudiengang.

Berufliche Perspektiven

Innovative Web- und mobile Anwendungen helfen uns dabei, unseren beruflichen und privaten Alltag zu organisieren, ein Leben ohne sie scheint kaum noch vorstellbar. Die Industrie sucht händeringend nach kreativem Nachwuchs für die Gestaltung und Realisierung solcher Applikationen.

Der Studiengang Medieninformatik vermittelt eine fundierte Informatik-Grundausbildung gepaart mit Gestaltungs- und Anwendungswissen aus dem Medienbereich und schafft damit die nötige Grundlage, um komplexe multimediale Systeme zu konzipieren, zu entwickeln und zu betreuen. Nach dem Studium erwartet die Absolventinnen und Absolventen ein breites Spektrum höchst attraktiver Arbeitsfelder, so z. B.:

  • Multimediale Web-Anwendungen
  • Verteilte E-Business-Anwendungen
  • Applikationen für mobile Geräte aller Art
  • Computerspiele und Game Engines
  • Werkzeuge zur Bearbeitung und Verwaltung multimedialer Inhalte
  • Interaktive 2D-/3D-Visualisierungen
  • Intelligente interaktive Fernsehdienste

Doch auch außerhalb des Mediensektors eröffnen sich zahllose Berufsmöglichkeiten. Medieninformatiker/-innen werden ausgebildet, um jegliche Art von Software-Projekt bewältigen zu können.

Studienplan

1. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B01 Mathematik I 4 2 5 P II
B02 Formale Grundlagen der Informatik 4 5 P VI
B03 Mediendesign I 2 2 5 P VI
B04 Technische Grundlagen der Informatik 3 1 5 P VI
B05 Programmierung I (Konzepte) 4 5 P VI
B06 Programmierung I (Praxis) 4 5 P VI
2. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B07 Mathematik II 4 2 5 P II
B08 Betriebssysteme 3 1 5 P VI
B09 Datenbanksysteme 2 2 5 P VI
B10 Programmierung II 2 2 5 P VI
B11 Mediendesign II 2 2 5 P VI
B12 Algorithmen 3 1 5 P VI
3. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B13 Computergrafik I 2 2 5 P VI
B14 Software-Engineering I 2 2 5 P VI
B15 Multimedia-Engineering I 2 2 5 P VI
B16 Multimediatechnik (Video) 2 2 5 P VI
B17 Multimediatechnik (Audio) 2 2 5 P VI
B18 Fortgeschrittene Programmier- und Architekturkonzepte 2 2 5 P VI
4. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B19 Software-Engineering II 2 2 5 P VI
B20 Wahlpflichtmodul Projekt I (WP01 oder WP02) 1 4 5 WP VI
B21 Human Computer Interaction 2 2 5 P VI
B22 Verteilte Systeme 3 2 5 P VI
B23 Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens 1 2 5 P I
B24 Computergrafik II 2 2 5 P VI
Wahlpflichtmodule
WP01 Medienprojekt I 1 4 5 WP VI
WP02 Softwareprojekt I 1 4 5 WP VI
5. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B25 Qualitäts- und Projektmanagement 2 2 5 P VI
B26 Multimedia-Engineering II 2 2 5 P VI
B27 Wahlpflichtmodul Projekt II (WP03 oder WP04) 1 4 5 WP VI
B28 Wahlpflichtmodul III (WP05 oder WP06) 2 2 5 WP VI
B29 Betriebswirtschaftslehre 4 5 P I
B30 Studium Generale I 2 2,5 WP I
B31 Studium Generale II 2 2,5 WP I
Wahlpflichtmodule
WP03 Medienprojekt II 1 4 5 WP VI
WP04 Softwareprojekt II 1 4 5 WP VI
WP05 Ausgewählte Themen aus dem Medienbereich 2 2 5 WP VI
WP06 Ausgewählte Themen aus dem Softwarebereich 2 2 5 WP VI
6. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B32 Praxisprojekt 15 P VI
B32.1 Bericht P VI
B32.2 Präsentation P VI
B33 Abschlussprüfung 1 15 P VI
B33.1 Bachelorarbeit 12 P VI
B33.2 Mündliche Abschlussprüfung (inkl. Bachelorseminar) 1 3 P VI

Quelle: Amtliche Mitteilung, 32. Jahrgang, Nr. 64 vom 31.05.2011

SWS: Semesterwochenstunden, SU: Seminaristischer Unterricht, Ü: Übung, P: Pflichtmodul, WP: Wahlpflichtmodul, Cr: Credits, LP: Leistungspunkte, AW: allgemeinwissenschaftlich, FB: für die Durchführung eines Moduls zuständiger Fachbereich

29.08.2016
Ferienkurs Mathematik
Der Vorbereitungskurs Mathematik orientiert sich am Brückenkurs Mathematik, der vor jedem Semester...

12.09.2016
Brückenkurse für Studienanfänger/-innen
Schulstoff in Mathematik und Naturwissenschaften wiederholen und festigen Die Erfahrungen zeigen,...

10.10.2016
Bibliotheksführungen für Erstsemester
Für Erstsemester bietet die Campusbibliothek spezielle Führungen an - jeweils am...

Beuth-Sprachenpreis 2016: Our Digital Future

Beuth - so bunt wie Berlin

Johannes K. | Architektur (Bachelor)