Nationale Forschungsförderung

Die Förderung anwendungsorientierter Forschung und des Transfers fortschrittlicher Technologien in die Wirtschaft stehen im Fokus zahlreicher Initiativen verschiedener Bundesministerien, Landesministerien, Stiftungen und anderer Institutionen. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an nationalen Mittelgebern, die Forschungsvorhaben in Form von Einzel- und/oder Kooperationsprojekten mit Unternehmen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen fördern.

Institution

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Initiative

Forschung an Fachhochschulen

Inhalt

Das Programm unterstützt die themenoffene und anwendungsorientierte Forschung sowie den Know-How-Transfer zwischen Hochschule und Wirtschaft (FHprofUnt). Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Qualifizierung des Ingenieurnachwuchses unter anderem über die Förderlinie IngenieurNachwuchs.

Fristen

IngenieurNachwuchs

  • 15. März 2016: Einreichungsfrist für Projektskizzen in den Bereichen „Digitale Wirtschaft und Gesellschaft“, „Innovative Arbeitswelt“ und „Zivile Sicherheitsforschung“
  • 27. April 2017: Einreichungsfrist für Projektskizzen in den Bereichen „Intelligente Mobilität“, „Nachhaltiges Wirtschaften und Energie“ und „Gesundes Leben“
 

Links

Informationen auf der Homepage des BMBF
Informationen auf der Homepage des Projektträgers Jülich

Institution

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Initiative

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Inhalt

ZIM ist ein technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen. Im Fokus steht die Förderung von Kooperationsprojekten zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie Kooperationsnetzwerken, um neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu entwickeln.

Fristen

Anträge können fortlaufend bis Ende 2019 eingereicht werden.

Links

Informationen zum Programm auf Seiten des BMWi

Institution

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Initiative

Ein Forschungsantrag kann u.a. als Einzelantrag, über ein Teilprojekt in einer Forschergruppe oder über ein Projekt in einem Schwerpunktprogramm der DFG eingereicht werden.

Inhalt

Die Initiativen sind themenoffen ausgerichtet. Eine Ausnahme bilden die Schwerpunktprogramme. Die Kernaufgabe der DFG besteht in der wettbewerblichen Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Hochschulen und Forschungsinstituten und in deren Finanzierung.

Fristen

Forschungsanträge können fortlaufend eingereicht werden. Ausnahmen bilden die DFG-Schwerpunktprogramme, hier müssen Anträge zu den veröffentlichten Fristen eingereicht werden.

Links

DFG-Fördermöglichkeiten

Institution

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Initiative

Förderleitlinien der DBU

Inhalt

Aufgabe der Stiftung ist es, Vorhaben zum Schutz der Umwelt unter besonderer Berücksichtigung der mittelständischen Wirtschaft zu fördern. Ein zentraler Bestandteil ist dabei u.a. die Entwicklung und Nutzung neuer und umweltentlastender Technologien und Produkte.

Fristen

Projektskizzen bzw. Anträge können fortlaufend eingereicht werden.

Links

Deutsche Bundesstiftung Umwelt
DBU Förderleitlinien

Institution

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung

Initiative

Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien (Pro FIT)

Inhalt

Gefördert werden FuE-Vorhaben in Kooperation mit einem Unternehmen mit dem Ziel der Erforschung, Entwicklung sowie Markteinführung innovativer Ideen und Projekte, die auf eine verbesserte Wettbewerbsposition des Unternehmens abzielen.

Fristen

31.12.2017

Links

Investitionsbank Berlin
Richtlinie Pro FIT

Institution

Institut für angewandte Forschung (IFAF)

Initiative

Gefördert werden: Verbundprojekte, an denen mindestens zwei der am IFAF beteiligten Hochschulen und mindestens ein externer Partner der Region Berlin-Brandenburg beteiligt sind (Förderlinie 1); Kofinanzierungen von bewilligten Drittmittelprojekten (Förderlinie 2) und anteilige Lehrentlastung von Professor/innen in Kombination mit Förderlinie 1 (Förderlinie 4).

Inhalt

Ziel ist die Forschung an Fachhochschulen zu stärken und den Wissens- und Technologietransfer in die Wirtschaft zu fördern. Anträge können in den Bereichen Angewandte Informatik, Ingenieurwissenschaften, Integration und Gesundheit sowie Wirtschaft und Verwaltung eingereicht werden.

Fristen

13.09.2015 (11. Förderrunde)

Links

IFAF Berlin

15.02.2016
Ferienkurs Mathematik
Die Beuth Hochschule bietet Vorbereitungskurse für Studieninteressierte und Studierende mit...

25.02.2016 · 16:00 Uhr
Studienfinanzierung im Überblick
„Money talks“ – Studienfinanzierung im Überblick Semestergebühren, Wohnung, Essen, Fachbücher,...

23.03.2016 · 14:00 Uhr
Studieren an der Beuth Hochschule
Studieren an der Beuth!? Eine Veranstaltung für Studieninteressierte. Raus aus der Schule – rein...

BeuthBonus

Das Projekt BeuthBonus bietet eine Qualifizierung für zugewanderte Hochschulabsolventinnen und -absolventen.

Es richtet sich an Akademiker/-innen, die einen Abschluss in Informatik oder einem anderen Fach mit Anteilen in IT- bzw. Kommunikationstechnologien im Ausland erworben haben und ihre Chancen für den Einstieg als Fachkraft auf dem deutschen Arbeitsmarkt verbessern wollen.

Die online-basierte Schulung ist kostenlos. Eine berufsbegleitende Teilnahme ist problemlos möglich.

Beuth-App

Die Beuth-App bietet Neuigkeiten aus der Beuth Hochschule, Veranstaltungskalender, Bildergalerie und Mensa-Speiseplan.

Die Beuth-App gibt es kostenlos zum Download als Android- oder iOS-Version.