Spitzensportbetreuung

Studium und Spitzensport

Die Beuth Hochschule wurde bundesweit als einzige Hochschule zum zweiten Mal mit dem Titel Hochschule des Spitzensports (2007 und 2010 im Verbund) vom Deutschen Olympischen Sportbund ausgezeichnet.

Aktuell studieren jährlich mehr als 30 Spitzensportler/-innen an der Beuth Hochschule. Mehr als 50 Spitzensportler/-innen haben bereits einen erfolgreichen Studienabschluss an der Beuth Hochschule erworben.

Seit 2002 wird Spitzensportler/-innen ein individuelles „Studium à la carte” geboten. Dabei werden die Studierenden an der Beuth Hochschule wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert auf die Herausforderungen des Berufslebens vorbereitet und durch das Studium begleitet.

Die Beuth Hochschule sieht es als ihre Aufgabe, den öffentlichen Bildungsauftrag mit der gesellschaftspolitischen Bedeutung des Sports zu verbinden. Dies ist gleichzeitig Basis und Antrieb für die innovative Sport- und Spitzensportförderung.

Individuelle Unterstützung

Seit 2002 kooperiert die Beuth Hochschule mit dem Olympiastützpunkt Berlin, seit 2010 ebenfalls mit dem Olympiastützpunkt Brandenburg.

Für studierende Sportlerinnen und Sportler an der Beuth Hochschule bestehen so optimale Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche duale Karriere.

Wir stellen den Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern eine/-n Ansprechpartner/-in zur Seite.

Die Ansprechpartner/-innen koordinieren Urlaubssemester, Prüfungs- und Abgabetermine sowie die individuelle, zeitliche Flexibilisierung der gesamten Hochschulausbildung mit den Laufbahnberatern der Olmpiastützpunkte.