Presseinformation Nr. 18/2007


31.05.2007 14:53 Uhr

TFH Berlin mit dritter Orchideentaufe: Orchidee bekommt den Namen ?Heidi Hetzer?

Die Technische Fachhochschule Berlin, Studiengang Gartenbau, tauft in Berlin seit 2005 jährlich in Zusammenarbeit mit dem Züchter "Orchideengarten Karge", Dahlenburg, eine neue Orchidee auf den Namen einer bekannten Berlinerin.

Neben dem Bekanntheitsgrad ist das soziale Engagement für Berlin ein Auswahlkriterium. In diesem Jahr konnte die Berlinerin Heidi Hetzer als Taufpatin und Namensgeberin gewonnen werden, seit vielen Jahren setzt sich die Unternehmerin erfolgreich für Kinderprojekte ein.

Die Taufe der Kurfürstendamm-Orchidee ?Heidi Hetzer?
findet statt am Montag, 4. Juni 2007, um 12.00 Uhr,
Treffpunkt ist am Neuen Kranzler Eck, Kurfürstendamm 21, 10719 Berlin.

Bei der Orchidee handelt es sich um einen völlig neuen Typ: erstmalig steht in Europa eine mehrstielige/-rispige Sorte mit hohem Gesundheitsgrad als Trendsetter zur Verfügung. Die Taufe wird stilvoll im Rahmen einer großen Orchideenausstellung im Neuen Kranzler Eck von Prof. Dr. Hartmut Balder, TFH Berlin, vorgenommen, die bereits einen Vorgeschmack auf die vom 8.-10. Juni 2007 stattfindende FLORIALE gibt.

Neben der Unternehmerin und Motorsportlerin Heidi Hetzer werden Klaus-Dieter Gröhler, Bezirksstadtrat für Bauwesen, Uwe Schumann, CityQuartier Management, Siegfried Helias, Vorstandsvorsitzender City Stiftung Berlin und Prof. Dr. Hartmut Balder, Technische Fachhochschule Berlin, anwesend sein.

Zur Taufe der Kurfürstendamm-Orchidee ?Heidi Hetzer? mit anschließendem Get-together sind Medienvertreter herzlich eingeladen.