Gastprofessur Chancengerechtigkeit und Medienforschung

Digitale Medien und Diversität

Mit der Gastprofessur Chancengerechtigkeit und Medienforschung werden laufende Projekte zu digitalen Medien und Diversität weitergeführt und bereits begonnene neue Forschungsanträge fertiggestellt.

Im Rahmen der Gastprofessur „Digital Media & Diversity“ wurde 2012 bis 2014 ein neues Forschungscluster zu digitalen Medien und Diversität mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung und Interkulturalität im MINT-Bereich eingerichtet. Hierzu initiierte Prof. Dr. Ilona Buchem als Gastprofessorin mehrere Projekte und warb erfolgreich Fördergelder ein.

Fachgebiet

Digitale Medien und Diversität ist ein interdisziplinäres Lehr- und Forschungscluster an der Schnittstelle zu den Design-, Wirtschafts-, Kommunikations- und Sozialwissenschaften.

Es widmet sich der Frage nach Chancengleichheit, Diversität und Spaltung in der Nutzung von digitalen Medien (u.a. Web 2.0, Social Media, Mobile Web) in verschiedenen Anwendungskontexten.

Im Mittelpunkt steht die Untersuchung von Geschlechter-, Alters- und Kulturunterschieden im Umgang mit und im Nutzungsverhalten von Digitalen Medien sowie die Entwicklung innovativer Lösungen zur Überwindung der digitalen Spaltung.

Lehre

  • Mediengestaltung mit Fokus auf digitale Kommunikations- und Lernmedien
  • Medienforschung mit Fokus auf digitalisierte Lern- und Arbeitsprozesse
  • Mediensoziologie mit Fokus auf soziale, mobile und tragbare Medien
  • Medienwirtschaft mit Fokus auf Digital Business und E-Commerce 

Forschung

Im Rahmen der Gastprofessur „Digitale Medien und Diversität“ wurde 2012 – 2014 ein Forschungscluster zu  zwei Themenkomplexen eingerichtet:

  • Untersuchung von Kommunikations-, Lern- und Kooperationsprozessen in digitalen Umgebungen und Online Communities unter dem Aspekt Diversität
  • Konzeption und Gestaltung digitaler Medien, u.a. Social Media, Mobile Media, zur Förderung von Diversität bezogen auf Geschlecht, Kultur und Alter

Projekte

Mit dem Forschungscluster werden innovative Ansätze in Lehre und Forschung entwickelt und umgesetzt. Im Rahmen der Gastprofessur wurden mehrere Projekte initiiert, durchgeführt und wissenschaftlich begleitet.

Die Projekte zielen auf die Verbesserung von Chancengleichheit und Inklusion in und durch Digitale Medien.

  • Badge Europe (EU/Erasmus+, 2014-2017)
    Entwicklung einer europäischen Infrastruktur zum Einsatz von Open Badges zur Beschreibung und Kommunikation von Kompetenzen und Leistungen in digitalen Kommunikations-, Lern- und Arbeitsumgebungen
  • Projekt fMOOC (BMBF, 2014-2015)
    Entwicklung und Erprobung von digitalen Kommunikations- und Lernumgebungen für Senioren nach dem MOOC-Ansatz unter Einbeziehung von tragbaren und mobilen Technologien
  • Credit Points (IQ Netzwerk Berlin, BMBF, BMAS, BA, 2012-2014)
    Entwicklung und Erprobung einer modularen, individuellen Ergänzungsqualifizierung mit dem Einsatz Digitaler Medien zur Verbesserung von Arbeitsmarktchancen von zugewanderten Hochschulabsolventinnen/-absolventen mit Abschlüssen in MINT-Bereichen
  • Wikipedia Diversity (Wikimedia Deutschland e.V., 2013 - 2014)
    Entwicklung von Maßnahmen zur Förderung von Diversität in der Wikipedia