Häufig gestellte Fragen

Antworten zum Auslandsaufenthalt

Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um den Auslandsaufenthalt haben wir für Sie zusammengestellt.

Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie weitere Informationen benötigen. 

Wann und wie lange sollte man ins Ausland gehen?

Es empfiehlt sich, erst in der zweiten Studienhälfte für ein oder zwei Semester ins Ausland zu gehen. Eine Beratung durch den Hochschullehrer/die Hochschullehrerin ist im Vorfeld sinnvoll.

Man kann an einer Partnerhochschule oder einer Hochschule der eigener Wahl studieren.

Eine Finanzierung durch BAföG und ERASMUS ist ab dem 3. Semester durch stipendiengebende Institutionen, wie Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) und Fulbright-Kommission, zum Teil ab dem 5. Semester möglich.

Wie und wo kann ich Informationen bekommen?

Informationen erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt und bei den Auslandskoordinatoren Ihres Fachbereichs.

Im Auslandsamt steht Corinna Kleesiek als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie berät über Stipendienprogramme und Hochschulpartnerschaften. Desweiteren stellt das Auslandsamt Informationsmaterial zur Verfügung.

Regelmäßig werden Informationsveranstaltungen zum Studium und Praktikum im Ausland angeboten.

Welche Kosten können auf mich zu kommen?

Ein Auslandsaufenthalt ist zumeist mit höheren Kosten verbunden.

In vielen Ländern sind die Lebenshaltungskosten höher als in Deutschland. Hinzu kommen evtl. Studiengebühren, Reisekosten und Versicherungen sowie die Kosten für eine evtl. doppelte Haushaltsführung.

Viele Austauschstudierende wollen natürlich noch mehr von ihrem Gastland als nur die Gastuniversität kennenlernen, sodass auch Kosten hierfür eingeplant werden müssen.

Wie kann ich meinen Auslandsaufenthalt finanzieren?

Verschiedene Organsationen und Stiftungen vergeben Stipendien für Auslandsaufenthalte an Studierende und Graduierte. Dabei reicht die finanzielle Unterstützung von Reisekostenzuschüssen bis zu Vollstipendien.

Für eine erfolgreiche Bewerbung werden zumeist Nachweise über bisherige Studienleistungen, Gutachten von Hochschullehrern, Sprachkenntnisse sowie Gründe und Motivationsdarlegung verlangt.
Auflistung der gängigen Stipendienprogramme

Jobben ist nur in EU-Staaten problemlos möglich. In vielen Ländern ist eine Arbeitsaufnahme grundsätzlich nicht möglich oder an Bedingungen geknüpft.

Welche Stipendienprogramme gibt es?

Es gibt eine Reihe von Austausch- und Förderprogrammen, die Stipendien vergeben oder Sie auf eine andere Art unterstützen.

Dabei hängt es oft vom Zielland und Aufenthaltszweck ab, welches Programm für Sie in Frage kommt.

Auflistung der gängigen Austausch- und Förderprogramme

Muss ich mich zusätzlich auslandskrankenversichern?

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung, ob eine Zusatzversicherung nötig ist. Dies ist häufig abhängig davon, ob Sie in der EU oder in einem anderen Land studieren bzw. ein Praktikum absolvieren wollen.

Auch spielt die Aufenthaltsdauer eine Rolle. Müssen Sie eine Zusatzversicherung abschließen, so sollten Sie sich bei verschiedenen Versicherungen erkundigen.

Muss ich während meines Auslandssemesters an der Beuth Hochschule immatrikuliert sein?

Sie müssen auf jeden Fall an der Beuth Hochschule immatrikuliert bleiben. Nur dann ist auch garantiert, dass Sie weiter den Studierendenstatus behalten, was für Kindergeld und Krankenkasse unerlässlich ist.

Es besteht aber die Möglichkeit, vom ASTA die Gebühren für den Sockelbeitrag zum Hochschulticket zurückzuerhalten.

Informationen zur Beantragung eines Urlaubssemester erhalten Sie in der Studienverwaltung.

Welche Sprachkenntnisse muss ich mitbringen?

Genaue Informationen darüber, welche Sprachtests (evtl. mit welcher Punktzahl) zum Studium verlangt werden, kann man bei der jeweiligen Hochschule erhalten.

Alle Hochschulen in den USA verlangen den TOEFL, Hochschulen in Großbritannien den IELTS, Hochschulen in Südafrika, Australien, Neuseeland den TOEFL oder IELTS.

Vorbereitene Sprachkurse werden im Fachbereich I der Beuth Hochschule oder der ZE Fremdsprachen der HTW angeboten. Auch besteht die Möglichkeit beim jeweiligen Kulturinstitut in Berlin einen Sprachkurs zu belegen. Viele Gasthochschulen bieten Feriensprachkurse während des Sommers oder sogar ein semesterbegleitendes Sprachprogramm an.

Wir vermitteln Sprachtandems zu Austauschstudierenden an der Beuth Hochschule zum Beispiel über unser Patenprogramm.

Werden im Ausland erworbene Studienleistungen an der Beuth Hochschule anerkannt?

Mit der Umstellung auf Bachlor/Master Studiengänge wurde auch bezweckt den Austausch innerhalb Europas und der Welt zu erleichtern. ECTS-Punkte sollen dabei Leistungen vergleichbar machen.

Grundsätzlich ist es also möglich im Ausland erbrachte Leistung an der Beuth Hochschule angerechnet zu bekommen.

Damit dies auch gewährleistet wird, sollten Sie unbedingt vor dem Beginn des Auslandsaufenthaltes mit der zuständigen Person Ihres Fachbereiches einen Studienvertrag (Learning Agreement) abschließen, in dem geregelt wird, was Sie im Ausland, an der Gasthochschule, für Kurse belegen werden und in wieweit diese angerechnet werden können.

27.03.2017
Brückenkurse für Studienanfänger/-innen
Schulstoff in Mathematik und Naturwissenschaften wiederholen und festigen Die Erfahrungen zeigen,...

01.04.2017 · 10:00 Uhr
Einführung für Erstsemester der Online-Studiengänge
Die Erstsemesterveranstaltung für die Online-Studiengänge: Wirtschaftsingenieurwesen Online...

03.04.2017
Erstsemester-Veranstaltungen
Erstsemestereinführung im Sommersemester 2017 Orientierungstage für Studienanfänger/-innen der...

Wertvolle Tipps und Hinweise rund um das Studium, Unterstützungsmöglichkeiten, Ansprechpersonen, die gängigsten Abkürzungen und mehr finden Studierende im Handbuch zum Studium – nach Stichworten sortiert, gedruckt oder online.

Erstsemester-Veranstaltungen