Campus-Card

Campus-Card der Beuth Hochschule

Das Campus-Card-System ermöglicht die Umstellung der derzeitigen papierbasierten Studierendenausweise auf eine multifunktionale Karte. Das System wird in einem Gemeinschaftsprojekt von sechs Berliner Hochschulen eingeführt.

Kontakt: campuscard[at]beuth-hochschule.de

Bitte beachten Sie: Die Campus-Card ist noch in der Testphase und wird noch nicht flächendeckend an alle Studierende der Beuth Hochschule ausgegeben. Sie werden per E-Mail benachrichtigt, wenn Sie Ihre Campus-Card abholen können.


Die Campus-Card: praktisch, multifunktional, sicher

Vorteile

Im Vergleich zum alten Papierausweis ist die neue Campus-Card:

  • haltbarer
  • fälschungssicherer
  • kostengünstiger

Funktionen

  • Ausleihe in der Hochschulbibliothek über aufgedruckten Barcode
  • Ausweisfunktion mit optionalem Passbild → das Passbild wird bei der Ausgabe durch den Automaten erstellt
  • Anonyme Mensakarte des Berliner Studierendenwerkes
  • Semesterticket mit einem optischen Aufdruck

Datensicherheit

  • Die Karte beinhaltet elektronisch keine persönlichen Daten der Studierenden.
  • Die Automaten rufen alle persönlichen Daten anhand eines Pseudonyms online ab, daher liegen in den Automaten auch keine persönlichen Daten vor.
  • Fotos werden im Automaten nicht gespeichert.
  • Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt.

nach oben


So funktioniert es

1. Campus-Card am Automaten ausgeben lassen

Sie erhalten einen einmalig nutzbaren QR-Code über Ihren Beuth-Account per E-Mail zugesendet. Mit diesem QR-Code erhalten Sie die Karte am Kartenausgabeautomaten (Haus Grashof, Untergeschoss vor der Cafeteria).

Der angezeigte QR-Code kann über ein Smartphone bzw. Tablet an den Automaten eingelesen werden. Falls Sie kein solches Gerät benutzen möchten, können Sie die E-Mail auch ausdrucken und den QR-Code in Papierform vom Automaten einscannen lassen.

Die Erstellung der Karte dauert etwa eine Minute.

2. Mit oder ohne Foto?

Nach dem Einlesen des QR-Codes am Ausgabeautomaten können Sie entscheiden, ob sie die Karte mit oder ohne Foto anfertigen lassen. Fotos werden durch den Automaten vor Ort erstellt.

Bei Karten ohne Foto muss zur Nutzung des Semestertickets immer ein Personaldokument mit Foto mitgeführt werden.

Wir empfehlen die Ausstellung mit einem Foto.

3. Gültigkeitsaufdruck (Semesterticket)

Anschließend muss die Karte durch den Aktualisierungsautomaten mit dem Semesterticket und der Gültigkeit versehen werden. Dieser Vorgang muss jedes Semester erfolgen, um die Informationen auf der Karte zu aktualisieren.

Der Aufdruck für das folgende Semester kann zehn Werktage nach Einzahlung der Rückmeldegebühr, frühestens aber sechs Wochen vor Beginn des neuen Semesters gemacht werden.

(Automaten zur Ausgabe und Aktualisierung)

Kartenausgabeautomaten:

  • Haus Grashof, Untergeschoss vor der Cafeteria; nutzbar zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses

Aktualisierungsautomaten:

  • Haus Grashof, Untergeschoss vor der Cafeteria; nutzbar zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses

nach oben


FAQ

Welche Funktionen hat die Campus-Card für Studierende?

  • Studierendenausweis
  • Bibliotheksausweis
  • Mensakarte des Berliner Studierendenwerks inkl. elektronischer Geldbörse für alle Bezahlfunktionen, welche mit der Mensakarte durchgeführt werden können
  • Aktualisierung der Gültigkeitsdauer des Studierendenausweises nach Rückmeldung
  • Semesterticket

Wer bekommt die Campus-Card?

Immatrikulierte Studierende von ausgewählten Studiengängen des Fachbereichs VI werden zusätzlich zu ihren bisherigen Dokumenten in Papierform eine Campus-Card erhalten. In den Folgesemestern wird für Sie kein  Studierendenausweis und kein Semesterticket in Papierform mehr erzeugt.

Im weiteren Verlauf der Testphase werden weitere Studiengänge des Fachbereiches VI mit der Campus-Card ausgestattet.

Bitte beachten Sie: Die Campus-Card ist noch in der Testphase und wird noch nicht flächendeckend an alle Studierenden der Beuth-Hochschule ausgegeben.

Sie werden benachrichtigt, wenn Sie Ihre Campus-Card abholen können.

Der genaue Zeitpunkt des Beginns der Umstellung auf die neue Form des Studierendenausweises an der Beuth Hochschule steht noch nicht fest.

Wie bewahre ich die Campus-Card auf?

Durch sorgsamen Umgang mit der Campus-Card können Kartendefekte vermieden werden. Damit Ihre Karte nicht beschädigt wird, empfehlen wir:

  • Vor Verschmutzungen und Kratzern schützen
  • Nicht knicken oder starkem Druck aussetzen
  • Vor extremen Temperaturunterschieden schützen
  • Von Magnetfeldern fernhalten

Was mache ich, wenn der Automat nicht funktioniert?

Bitte wenden Sie sich an den Support:

campuscard[at]beuth-hochschule.de

und schildern Sie Ihr Anliegen.

Bitte schreiben Sie in die Betreffzeile, um welches Problem es sich handelt.

Kann jeder Automat im Verbund für das Erstellen oder Aktualisieren der Campus-Card genutzt werden?

Nein, mit dem QR-Code und mit der Karte können aus Datenschutzgründen nur Automaten der eigenen Hochschule genutzt werden.

Wo stehen die Automaten?

Der Kartenausgabeautomat befindet sich an folgendem Standort:

  • Haus Grashof, Untergeschoss vor der Cafeteria; nutzbar zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses

Den Gültigkeitsaufdruck erhalten Sie an einem der Aktualisierungsautomaten:

  • Haus Grashof, Untergeschoss vor der Cafeteria; nutzbar zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses

Muss ich ein Foto aufdrucken?

Nein, das Foto auf den Karten ist optional.

Bei der Ausstellung kann eine Karte ohne Foto gewählt werden. Bei diesen Karten muss jedoch für die Gültigkeit ein amtlicher Lichtbildausweis mitgeführt werden.

Sind die Automaten für Studierende mit Behinderung bedienbar?

Alle Automaten sind nach ISO 18040 konstruiert und daher für Studierende mit Behinderung bedienbar.

Wie viel kostet die Campus-Card?

Die erste Karte ist für jeden Studierenden kostenfrei. Bei Verlust muss für eine Folgekarte eine Gebühr von 10,23 EUR beglichen werden.

Was passiert, wenn ich die Karte verliere?

Auf der Campus-Card ist der Ausweis für Studierende, der Bibliotheksausweis und das Semesterticket aufgedruckt. Benutzer/-innen haften so lange für Schäden, die durch Missbrauch der abhandengekommener Campus-Card und Ausweise für Studierende entstehen, bis sie den Verlust im Semesterticketbüro und in der Bibliothek gemeldet haben.

Um sich eine neue Campus-Card erstellen zu lassen, müssen Sie beim Verlust zunächst das Semesterticketbüro aufsuchen, um den Verlust des Semestertickets zu melden, das ebenfalls auf Ihrer Campus-Card abgedruckt ist. Dort können Sie sich anhand des Formulars „Bescheinigung zur Neuausstellung des Semestertickets“ den Verlust bestätigen lassen und anschließend damit in der Studienverwaltung eine neue Campus-Card beantragen. Die Ersatzgebühr wird in der Studienverwaltung beglichen (Zahlung per EC-Karte). Nach Begleichung der Ersatzgebühr wird Ihnen ein neuer QR-Code über Ihren Beuth-Account bereitgestellt, mit dem Sie eine neue Campus-Card erstellen können.

Wenn Sie zusätzlich noch im Besitz von Papierausweisen sind, müssen Sie dies bei Verlust ebenfalls im Semesterticketbüro und in der Bibliothek melden.

Wichtig! Bitte geben Sie umgehend der Bibliothek bekannt, dass Sie Ihre Karte verloren haben, damit keine Fremden darauf ausleihen können.

Welche Daten werden auf der Karte elektronisch gespeichert?

Auf dem Chip der Karte werden keine persönlichen Daten gespeichert. Der Chip beinhaltet nur eine anonyme, aber eindeutige Kennung der Karte. Die Nutzung der Mensakarte erfolgt ebenfalls anonym.

Ist die Karte sicher?

Bei den Campus-Cards handelt es sich um Mifare DESfire EV1 Karten. Unberechtigte können sie aufgrund der AES-Verschlüsselung nicht auslesen. Zudem enthalten die Karten elektronisch keine persönlichen Daten.

Wie funktioniert der QR-Code?

Der QR-Code ist anonym und beinhaltet eine zufällige, einzigartige Zahlenfolge. Es werden keine persönlichen Daten in den QR-Code kodiert.

Der QR-Codes kann nur einmalig genutzt werden. Nach Ausgabe der Karte ist der QR-Code nicht mehr gültig.

Der Code muss entweder ausgedruckt werden oder auf dem Bildschirm eines Smartphones an das Gerät gehalten werden.

Wie funktioniert die Mensakartenapp auf der Karte?

Die Campus-Card beinhaltet eine vollwertige Mensakarte des Berliner Studierendenwerkes. Diese ist wie eine separate Mensakarte einsetzbar.

Die Anonymität der Informationen ist durch technische und organisatorische Schritte abgesichert: Die Hochschulen haben keinen Zugriff auf den Inhalt der App, das Berliner Studierendenwerk kennt nur die Mensakartennummer und keine weiteren persönlichen Daten.

Muss ich die Mensakartenapp der Karte nutzen?

Nein, es ist weiterhin möglich, die Mensakarten des Berliner Studierendenwerkes zu verwenden.

Wie funktioniert das Semesterticket?

Das Semesterticket wird auf die Rückseite der Karte aufgedruckt. Es sind immer zwei Semester sichtbar, daher gibt es keinen Stichtag für den Aufdruck.

Der Aufdruck für das folgende Semester kann zehn Werktage nach Einzahlung der Rückmeldegebühr, frühestens aber sechs Wochen vor Beginn des neuen Semesters gemacht werden.

Beispiele:

  • Bei bezahltem Semesterbeitrag für das folgende Semester würde die Karte folgenden Aufdruck erhalten:

    • 01.10.xx - 31.03.xx Semestert. Berlin ABC
    • 01.04.xx - 30.09.xx Semestert. Berlin ABC

  • Wenn kein Semesterticket bezahlt wurde:

    • 01.10.xx - 31.03.xx Wintersemester
    • 01.04.xx - 30.09.xx Sommersemester

nach oben