Homecoming

Homecoming an der Beuth

Zurückkehren - dabei sein - Kontakt halten

Mittlerweile zur Tradition geworden, lädt die Präsidentin zusammen mit dem Alumni-Programm und den Fachbereichen jedes Jahr zum gemeinsamen Alumni-Treffen an die Beuth Hochschule. Eingeladen sind Alumni aller Studiengänge und Abschlussjahre, sowie ehemalige und aktive Lehrende und Mitarbeiter/innen der Hochschule, sowie ihre Familien, Freunde und Bekannte.

Am Tag vor der Langen Nacht der Wissenschaften bietet das Alumni-Event jedes Jahr viele Möglichkeiten, Kommilitoninnen/Kommilitonen zu treffen, Erfahrungen auszutauschen, Einblicke in die heutigen Labore zu erhalten und Neuigkeiten sowie Entwicklungsperspektiven der Beuth Hochschule zu erfahren.

Homecoming 2017
Die Präsidentin Prof. Gross unterhält sich ausgelassen mit den teilnehmenden Alumni.

Bereits zum dritten Mal fand das große Alumni-Treffen im Juni 2017 an der Beuth Hochschule statt.
Was als eher kleines Treffen vor drei Jahren begonnen hatte, findet seither immer mehr begeisterte Teilnehmende.

Wie schon in den vorangegangenen Jahren lockte das Event eine Vielzahl von ehemaligen Studierenden und Lehrenden der Hochschule an, quer durch alle Studiengänge und Fachbereiche. So waren nicht nur Alumni der Beuth Hochschule und des aktuellen Abschlussjahres 2017 gekommen; fester Bestandteil sind von Anbeginn die Teilnehmer aus den Vorgängerinstitutionen, der Ingenieurschulen Beuth und Gauß sowie der TFH Berlin. So waren sogar mehrere Abgänger des Abschlussjahrgangs 1961 dabei. Und das nicht zum ersten Mal.

Thementisch Chemie; Fotos Gasch

Viele waren in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und waren überrascht, wie viele Alumni das Treffen mittlerweile an die Beuth zieht. In diesem Jahr war die Teilnehmerzahl so groß, dass es einzelne Thementische gab, an denen sich die Alumni eines Studiengangs aus ganz verschiedenen Abschlussjahren zusammenfinden, fachsimpeln und Anekdoten austauschen konnten.

Die Teilnehmer feierten bis Mitternacht gut gelaunt in der altehrwürdigen Maschinenhalle im Haus Beuth und man war sich einig: "Es macht Spaß hierher zu kommen, Freunde und Kommilitonen zu treffen, und auch Kontakte zu anderen Studiengängen zu knüpfen. Wir sind schon gespannt auf das nächste Jahr und sicherlich wieder dabei."

Auch das Rahmenprogramm hatte diesmal einiges zu bieten:
So hatten alle Teilnehmer nicht nur wieder die Gelegenheit, Karten für die Lange Nacht der Wissenschaften zu einem speziellen Sonderpreis für Alumni zu erhalten, in diesem Jahr stand bereits der Freitag vor der Langen Nacht ganz im Zeichen des Homecomings.


30 Jahre Biotechnologie - Wissenschaftliches Symposium
Teilnehmer Wissenschaftliche Tagung Biotechnologie 2017; Foto: Lübke

Bereits am Vormittag luden das Alumni-Programm und der Studiengang Biotechnologie anlässlich seines 30jährigen Jubiläums zum Wissenschaftlichen Symposium ins Haus Grashof zum wissenschaftlichen Diskurs.

Die gut besuchte Tagung richtet sich an Alumni, Studierende sowie Vertreter aus Forschung und Industrie. In verschiedenen Vorträgen innerhalb mehrere Sessions und Panels nebeneinander, präsentierten (in der Mehrzahl) Alumni dieser Hochschule Interessantes und Neues aus Wissenschaft, Wirtschaft und Forschung. Auch eine Vielzahl von Firmen nutzen die Möglichkeit, Ihre Produkte zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen.

Im Anschluss an die Tagung öffnet dann die Beuth-Halle für alle Alumni und Tagungsgäste zum Homecoming und großen Festveranstaltung und Jubiläumsfeier des Studiengangs Biotechnologie (unter Einbeziehung des Studiengangs Verpackungstechnik, der ebenfalls sein 30jähriges Bestehen feierte).


Wir möchten Sie schon jetzt zum nächsten Homecoming einladen!

Anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften, am Freitag/Samstag, 8./9. Juni 2018

Rückfragen: Christina Przesdzing, E-Mail alumni[at]beuth-hochschule.de, Tel. 030 4504 2048

Das war: Homecoming 2015; 2016