Technologietransfer

Wissens- und Technologietransfer

Die Stabsstelle Technologietransfer unterstützt Unternehmen auf der Suche nach Kooperationspartnern. Hochschulangehörigen helfen wir, innovative Ideen in die Praxis umzusetzen, zu schützen und zu verwerten.

Die Beuth Hochschule zeichnet sich durch anwendungsorientierte und praxisnahe Lehre aus. Sie bietet das größte ingenieurwissenschaftliche Studienangebot in Berlin und Brandenburg. Mit rund 13.000 Studierenden in über 70 Studiengängen sowie ca. 400 Professorinnen/Professoren und. 450 Mitarbeiter/-innen in Technik und Verwaltung, zählt die Beuth Hochschule mit zu den größten Fachhochschulen Deutschlands.

Das ingenieur- und naturwissenschaftliche Profil der Hochschule bildet die Grundlage, um technologieorientierte Innovationen und deren Verwertung für eine wirtschaftliche Entwicklung der Region durch Ausgründungen oder Technologietransfer zu unterstützen. Der Brückenschlag von der Wissenschaft zur Wirtschaft soll direkt die ‚Idee in den Markt‘ bringen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei das Thema Stadt der Zukunft  mit den Bereichen  Infrastruktur, Mobilität, urbane Technologie, Gesundheit und Kommunikation.

Services

Der Bereich Technologietransfer bietet Hochschulangehörigen und interessierten Unternehmen aus der Region folgende Services an und steht als Ansprechpartner zu allen Fragen der Zusammenarbeit/Kooperation zur Verfügung:

  • Beratung von Anfragenden aus der Wirtschaft bei jedem Schritt:
    Von der ersten Kontaktaufnahme mit potentiellen Kooperationspartnern über einen individuell gestalteten Workshop bis zur Präsentation der Kooperationsergebnisse.
  • Vermittlung von Experten und Kooperationspartnern:
    Wir vermitteln Ansprechpartner und Experten aus den Fachbereichen der Hochschule: Das thematische Spektrum reicht von den klassischen Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschafts- und Bauingenieurwesen sowie Architektur bis hin zu innovativen Studiengängen wie e-mobility, Data Science, Medieninformatik, Biotechnologie, Medizinphysik, Lebensmitteltechnologie, Screen Based Media, Geoinformation und Veranstaltungstechnik und -management.
    Hochschulangehörigen vermitteln wir Ansprechpartner aus regionalen und überregionalen Unternehmen und stellen Kontakte zu wirtschaftsnahen Institutionen her.
  • Vernetzungs- und Austauschangebote für Hochschulangehörige sowie Gründer-/innen und Gründungsinteressierte  als auch Vertreter/-innen aus Unternehmen wie z.B. regelmäßige Meet&Greet-Veranstaltungen, Kontaktabende, Stammtische etc.
  • Beratung und Unterstützung bei Gründungsvorhaben und Ausgründungen aus der Hochschule:
    Mit einer offenen Gründersprechstunde, Workshops, Hilfe bei der Erstellung von Businessplänen und Bewerbungsunterlagen für Stipendienprogramme, Coaching und Mentoring und den beiden Stipendienprogrammen BERLINER STARTUP STIPENDIUM und EXIST unterstützen wir technologieorientierte Team-Gründungen an der Hochschule. In unserem Gründungszentrum bieten wir Arbeitsplätze für Gründer/innen und ein vielfältiges Vernetzungs- und Austauschprogramm.
  • Innovationsscreening und Technologiescouting:
    Im Projekt Cross Innovation Bridge werden gezielt Innovationen innerhalb der Hochschule aufgespürt und auf Transfermöglichkeiten geprüft. Außerdem finden regelmäßig Technologie- und Innovations- Sprechstunden sowie ein Innovationsstammtisch statt.
    Interessenten aus der Wirtschaft bieten wir ein gezieltes Technologiescouting an.
  • Information zu Förderprogrammen:
    Wir beraten zu finanziellen Fördermöglichkeiten von Projekten in Kooperation mit Unternehmen, Verbänden, Institutionen und Forschungseinrichtungen – regional, national sowie international.