Industrial Engineering

Masterstudiengang am Fernstudieninstitut

Abschluss Master of Engineering
Studienbeginn Wintersemester + Sommersemester
Fachsemester 5
Studienform Fernstudium mit "blended learning" - Konzept
Präsenzphasen 3-6 Tage pro Semester als Block am Semesterende
Akkreditiert ja
NC nein
Sprache Deutsch

Das Studium

Profil

Das Fernstudium Industrial Engineering ist gemeinsam mit der Daimler AG entwickelt worden.
Das Studium vermittelt Kompetenzen für die komplexen Handlungszusammenhänge, in denen Unternehmen heute agieren müssen. Industrial Engineering wurde dafür als Best-practice-Beispiel für eine erfolgreiche Public Private Partnership vom Institut der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. Das erfolgreiche Weiterbildungsangebot für Fach- und Führungskräfte wurde speziell konzipiert, um berufsbegleitend und flexibel zu studieren.

Schwerpunktthemen des praxisnahen Studiengangs sind Management, Sozialkompetenz, Führungskompetenz und Produktionsprozesse. Ein Industrial Engineer widmet sich der Analyse, der Verbesserung und dem Management eines integrierten Systems von Personal, Material, Finanzen, Betriebsanlagen und Information unter Berücksichtigung gesellschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen. Studienziel des berufsbegleitenden Fernstudiums ist daher der Erwerb von Schlüsselkompetenzen für das ganzheitliche Verstehen, Gestalten und Weiterentwickeln von Unternehmensprozessen.

Studierende erlangen den internationalen, akkreditierten Hochschulabschluss „Master of Engineering“ (M.Eng.).

Studienablauf und -dauer

Der Fernstudiengang „Industrial Engineering“ gliedert sich in vier Studienbereiche. Pro Semester wird ein Studienbereich belegt. Die Reihenfolge der Studienbereiche ist frei wählbar. Am Studienende steht ein Semester für die Erarbeitung der Abschlussarbeit, der Master-Thesis.

Die Studienbereiche Führungskompetenz, Technisches Management Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz und Produktions- und Betriebstechnik werden unter Studieninhalte genauer beschrieben.

Die Fernstudienmaterialien werden zum Beginn des jeweiligen Semesters zugesandt bzw. online zur Verfügung gestellt. Die Studierenden bearbeiten Einsendeaufgaben, deren erfolgreiches Bestehen die Voraussetzung zur Teilnahme an der Präsenzphase ist.

Die Termine für die Präsenzphasen an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin liegen in der Regel zwischen Mitte bis Ende März und Mitte bis Ende September und betragen jeweils 3-6 Tage pro Semester.

Das Semester beginnt jeweils am 1. April und 1. Oktober.

Studienbereiche

Führungskompetenz

Studienziel

Vermittlung und Anwendung moderner Führungsmethoden zur Verbesserung der sozialen Kompetenz und zur Effektivitätssteigerung des Personaleinsatzes im Unternehmen

Lehrinhalte

Management und Kommunikation, Führung und Personalentwicklung, Unternehmensorganisation, Marketing, Arbeits- und Sozialrecht

Art und Umfang des Lehrmaterials

  • 8 Kurseinheiten (ca. 850 Seiten DIN A4)
  • 4 Einsendeaufgaben
  • 1 Hausaufgabe

Durchführung

  • Dauer: 1 Semester
  • Beginn: April, Oktober
  • Präsenzphase: 6 Tage

Leseprobe:

Tools und Techniken

Business Development

 

Technisches Management

 

Studienziel

Differenzierung und Anwendung verschiedener Managementmethoden zur Optimierung technischer Produktionsprozesse unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Belange.

Lehrinhalte

Project Management (englisch), Kostenmanagement, Integriertes Qualitätsmanagement

Art und Umfang des Lehrmaterials

  • 6 Kurseinheiten (ca. 750 Seiten DIN A4)
  • 3 Einsendeaufgaben

Durchführung

  • Dauer: 1 Semester
  • Beginn: April, Oktober
  • Präsenzphase: 3 Tage

Leseprobe:

Kostenmanagement

 

Produktions- und Betriebstechnik

 

Studienziel

Vermittlung von Kenntnissen über moderne Technologien für verschiedene Bereiche eines Unternehmens, Erkennen und Lösen von Problemen bei der Einführung von Innovationen.

Lehrinhalte

Industrial IT-Management, Produktionsprozesstechnik, Einführung neuer Technologien, Rapid Prototyping, Produktionsplanung der Daimler AG

Art und Umfang des Lehrmaterials

  • 9 Kurseinheiten (ca. 800 Seiten DIN A4)
  • 5 Einsendeaufgaben

Durchführung

  • Dauer: 1 Semester
  • Beginn: April, Oktober
  • Präsenzphase: 6 Tage

Leseproben

Einführung neuer Technologien
Datensicherheit und Datenschutz

 

Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz

 

Studienziel

Vermittlung technischer und rechtlicher Kenntnisse für Führungskräfte in Produktionsbetrieben unter Berücksichtigung der Belange des betrieblichen Umweltschutzes

Lehrinhalte

Rechtsgrundlagen des Umweltschutzes, Techniken der Abfallwirtschaft, Gefahrstoffe/Betriebsmittel, Emissionsminderung, Umweltmanagement

Wahlpflichtmodule

  • Energie- und Ressourcenmanagement (Online Modul)
    Energieerzeugung und -nutzung für die Technische Gebäudeausrüstung (TGA), ins­be­sondere Heizungstechnik sowie Gebäudelüftung und -klimati­sierung
  • Operations Research (Englisch)
    Methodological competence for optimal resource allocation
  • Energieeffizienz in der Produktion (Online Modul)
    Ganzheitliche Betrachtung der Energienutzung im Unternehmen, Erkennen von Ebenen der Optimierung sowie Hemmnissen für Einsparungen
  • Logistik und Instandhaltung
    Produktionslogistik als Quer­schnittsbereich für Beschaffung, Auftragsabwicklung, Leistungser­stellung und Distribution der Produkte und Dienstleistungen sowie der dazu­gehörenden Informationen

Die Präsenzphase des WPM ist dem Studienbereich Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz zugeordnet, die Belegung kann aber in jedem Semester (bei entsprechendem Angebot) erfolgen.

Alle Wahlpflichtmodule werden jedes Semester angeboten (bei ausreichender Teilnehmerzahl).

Art und Umfang des Lehrmaterials

  • Online Modul plus 3 Kurseinheiten (ca. 350 Seiten DIN A4)
  • 3 Einsendeaufgaben

Durchführung

Dauer: 1 Semester
Beginn: April, Oktober
Präsenzphase: 2 Tage + Wahlpflichtmodul 1 Tag

 

Leseprobe:

Emissionsminderung

Studienplan

Modul P/WP Cr Prüfung
Summe aller Credits 90
1. Studienplansemester: Führungskompetenz* 15
Management und Kommunikation P 5 Präsentation
Führung und Personalentwicklung P 5 Klausur 90 Min.
Business Development P 5 Klausur 90 Min.
2. Studienplansemester: Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz* 15
Umweltmanagement P 5 Klausur 90 Min.
Gefahrstoffe/Betriebsmittel, Emissionsminderung P 5 Klausur 90 Min.
Wahlpflichtmodul WP 5
a) Operations Research (engl.) Präsentation
b) Energie- und Ressourcenmanagement Klausur 90 Min.
c) Logistik und Instandhaltung Klausur 90 Min.
d) Energieeffizienz in der Produktion Klausur 90 Min.
3. Studienplansemester: Technisches Management* 15
Project Management (engl.) P 5 Klausur 90 Min.
Integriertes Qualitätsmanagement P 5 Klausur 90 Min.
Kostenmanagement P 5 Klausur 90 Min.
4. Studienplansemester: Produktions- und Betriebstechnik* 15
Produktionsprozesstechnik P 5 Klausur 90 Min.
Ganzheitliche Produktionssysteme P 5 Klausur 90 Min.
Industrial IT-Management P 5 Klausur 90 Min.
5. Studienplansemester: Abschlussprüfung 30
Masterarbeit 25 Kolloquium
Mündliche Abschlussprüfung 5 Mündliche Prüfung

Berufliche Perspektiven

Industrial Engineering ist ein Synonym für Systemintegration, für das Denken in komplexen Systemen, für das ganzheitliche Verstehen, Gestalten und Weiterentwickeln von Unternehmensprozessen. Ein Industrial Engineer befasst sich mit der Analyse, der Verbesserung und dem Management eines integrierten Systems von Personal, Material, Finanzen, Betriebs­anlagen und Information unter Berücksichtigung gesellschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen. Das Wort 'Industrial' ist dabei insofern irreführend, als es keineswegs nur Produktion meint, sondern ebenso auch Services einbezieht.

Ziel von Industrial Engineering ist die Integration personeller, sozialer, technolo­gischer, ökonomischer und ökologischer Ressourcen zur Optimierung der Produktionsprozesse, Produkte und Dienstleistungen.

Berufliche Einsatzfelder im In- und Ausland liegen neben dem klassischen Bereich der Produktions­planung und -steuerung in der Prozessoptimierung, der Projektierung und Projektabwicklung, im Produktmanagement, Support und Qualitätsmanagement sowie der Instandhaltung von Produktionsstätten. Die Tätigkeit ist stark geprägt von der Kommunikation im Unternehmen.

Voraussetzungen

Zulassungsbedingungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Studiengang „Industrial Engineering“ ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (vorzugsweise ein ingenieurwissenschaftliches oder technisch-naturwissenschaftliches Hochschulstudium).

Der Studiengang ist so konzipiert, dass zusätzlich eine daran anschließende qualifizierte berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr vorausgesetzt wird.

Für Bewerber/-innen aus Studiengängen mit weniger als 210 Credits werden zusätzliche Module vorgegeben, die bis zur Zulassung zur Abschlussprüfung erfolgreich zu absolvieren sind.

Die Studienbereiche können auch als zertifizierte Kurse belegt werden. (Informationen dazu bei „Weiterbildung“).

For foreign students: A high proficiency level of German (proven by German language test 'DSH') is required. 

Nutzungsgebühr

Für die Teilnahme am Lehrbetrieb wird pro Semester (4 Fachsemester plus das Mastersemester) eine Nutzungsgebühr von 2.250,00 Euro erhoben.

Die Gesamtgebühr für das 5-semestrige Studium beträgt damit 11.250,00 Euro. Die komplette Gebühr wird auch dann fällig, wenn das Studium vor Ablauf der Regelstudienzeit abgeschlossen wird.

Für die Module des ersten bis vierten Semesters gilt:

  • Die erste Wiederholung eines Moduls ist kostenfrei, wenn sie unmittelbar zum nächsten Termin erfolgt, an dem das Modul angeboten wird.
  • Alle weiteren Wiederholungen und solche, die nicht unmittelbar zum nächsten möglichen Termin angetreten werden, sind kostenpflichtig mit einer Gebühr von 200,- € / Modul.

Zuzüglich zur Nutzungsgebühr sind die jeweils für Immatrikulation bzw. Rückmeldung fälligen Gebühren und Beiträge zu entrichten. 

Es besteht die Möglichkeit, die Fernstudienmodule einzeln als Weiterbildung zu belegen. Die Nutzungsgebühr hierfür beträgt 850,00 Euro.  Bitte wenden Sie sich hierfür an die entsprechende Kontaktperson.

Bewerbung

ACHTUNG: Letzter Tag der aktuellen Immatrikulationsfrist ist Donnerstag 15. September 2016!
Melden Sie sich unbedingt für eine Beratung bei uns, wenn Sie den Termin nicht schaffen können.

Bitte melden Sie sich unbedingt vorab zur Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen und für eine Beratung im Fernstudieninstitut!

Erfahrungsberichte

Erfolgsgeschichten

 „Die Unterstützung bei Fragen, egal ob fachlich oder organisatorisch, ist bei Ihnen ausgezeichnet. Ich war positiv überrascht wie einfach die Abläufe im Fernstudium dadurch im Vergleich zu meinem ersten Studium waren. Die Kommunikation und Bereitstellung von Inhalten über das Moodle habe ich als sehr positiv empfunden. Die Abstimmung in den Gruppen und Fragen zum Lehrstoff konnten so einfach und zeitnah erfolgen und die Antworten kamen auch sehr schnell. Zusammenfassend bieten Sie ein tolles Paket an und ich würde mich wieder für das Studium an der Beuth Hochschule entscheiden!" Stefan Klein, Oktober 2016

 „Meine Entscheidung für das Masterstudium Industrial Engineering beruhte neben den Inhalten vor allem auf der gebotenen Flexibilität mit nur zwei Präsenzphasen im Jahr. So war es kein Problem mit Wohnsitz in Mexiko das Studium zu beginnen und die Masterarbeit in China zu schreiben. Die Unterstützung vom Fernstudieninstitut war durchgängig sehr gut. Während meiner Aufenthalte in Mexiko und China konnte ich Einsendeaufgaben per Mail als PDF einreichen und bekam diese auch wieder berichtigt per Mail zurück. Das Tauschen der Semesterreihenfolge, ein Urlaubssemester oder auch das Verschieben von Prüfungen waren ebenfalls problemlos machbar. Die Vereinbarkeit vom Masterstudium mit dem beruflichen und privaten Alltag wird einem bei diesem Studiengang von den Mitarbeitern des Fernstudieninstitutes leicht gemacht. Vielen Dank dafür und für die weitere Entwicklung des Studienganges alles Gute." Malte Wittenbrink, August 2016

 „Wer sich für ein berufsbegleitendes Masterstudium entscheidet, braucht neben dem dafür notwendigen persönlichen Engagement eine Hochschule an seiner Seite, bei der die Organisation, Praxisnähe und die persönliche Betreuung während des Studiums, einen hohen Stellenwert besitzt. Zurückblickend kann ich sagen, dass ich in der Beuth eine diesbezüglich hervorragende Hochschule gefunden habe, die ich persönlich nur weiterempfehlen kann. Dafür möchte ich mich besonders beim Team vom Fernstudieninstitut bedanken, dass eine hervorragende Betreuung, von der ersten Anmeldung zum Studium bis zur Masterabschlussprüfung, geleistet hat." Maik Duckert, Januar 2016

 „Nach drei Jahren habe ich erfolgreich mein Masterstudium abgeschlossen. Ich wollte mich bei Ihnen und den gesamten Team bedanken. Ihr habt alles immer sehr gut organisiert und alles immer gut geklappt. Ich habe viel gelernt und vieles für mein weiteren Werdegang mitgenommen.„ Bruno Rodrigues, November, 2015

 „Die Herausforderung neben einem anspruchsvollen Job noch ein Fernstudium zu beginnen, scheint am Anfang recht hoch. Bei der Entscheidung ein Studium zu beginnen, beschäftigte mich besonders ein Thema; das Schreiben einer Masterarbeit im letzten Semester unter Beachtung der wissenschaftlichen Ansprüche einer Hochschule. Nach erfolgreichem Abschluss stelle ich nun fest, dass mit etwas Fleiß aber auch mit viel Freude neue Menschen kennen zu lernen, die Klausuren und die Masterprüfung gut zu bewältigen sind. Heute kann ich stolz sein, trotz der täglichen Aufgaben im Job und der Zeit mit meiner Familie erfolgreich den Masterabschluss erreicht zu haben.„ Enrico Daubitz, September 2015

 „Ich möchte mich hiermit noch einmal sehr für die tolle Betreuung rund um das ganze Studium bedanken. Wenn man sich um eins sicher sein konnte, dann dass einer von Ihnen immer die richtige Information oder einen guten Rat hatte. Da eine umfassende persönliche Betreuung immer seltener wird, ist mir Ihre in ganz besonders guter Erinnerung geblieben.
Das Studium an sich war, auch von der Organisation her, ebenfalls sehr gut und ich habe viele Vorlesungen in sehr guter Erinnerung behalten.
Ich kann Ihr Institut mit gutem Gewissen weiter empfehlen.“ Kai Hütten, Juni 2015

 „Abschließend kann ich mich nur herzlich für den tollen Studiengang bedanken! Der Aufbau des Fernstudiums Industrial Engineering, die Stoffverteilung und die Vorlesungen und Dozenten waren toll ausgewählt. Der Ablauf der einzelnen Semester ermöglichte durch die gute Verteilung die berufsbegleitende Bewältigung.
Die Rückmeldungen auf Fragen kam immer sehr zeitnah und die Ansprechpartner waren immer erreichbar und freundlich.“ Lena Ziegler, April 2015

 "Ich möchte mich nochmals herzlich für die tolle Betreuung während des ganzen Studiums bedanken. Die Anfragen wurden immer kompetent und in super schneller Geschwindigkeit beantwortet, so dass einem immer ein gutes Vorankommen und jeder Zeit ein effizientes Studium ermöglicht wurde. Der Inhalt des Studiums hat sehr viele Berührpunkte mit dem täglichen Arbeitsablauf, so konnte ich das Erlernte auch gleich in der Praxis anwenden. Die Abstimmung der Lerninhalte in den einzelnen Semestern und Präsenzphasen ermöglichte eine gute Verteilung des Arbeitspensums und eine gute Bewältigung in Verbindung mit dem täglichen Arbeitsleben. Die Inhalte sind äußerst interessant und spannend und haben mich nicht nur beruflich sondern auch persönlich weiter gebracht. Ich würde das Studium jederzeit wieder aufnehmen und kann es jederzeit weiterempfehlen." Marc Keller, März 2014

 „Resümee: Das Studium hatte durch seinen breiten Fächerkanon eine Vielzahl von Berührungspunkten mit meiner täglichen Arbeit. So konnte ich das während des Studiums erworbene Fachwissen direkt im Beruf anwenden, meine persönliche Qualifikation in Richtung Management erweitern und insbesondere durch die erfolgreiche Masterarbeit mein Aufgabenfeld um neue, spannende Bereiche ergänzen.“ Oliver Kruse, März 2013

Auswahl früherer Jahrgänge: 

„Der Studiengang IE präsentiert sich als rundes Paket an Themen und Inhalten. Der Aufwand des Studiums ist ansprechend und plausibel.
Die Ansprechpersonen an der Beuth Hochschule begleiten das Studium optimal – Service und Unterstützung suchen Ihresgleichen! So geht die aufzubringende Zeit zu 100% in das Studium der Themen und nicht in die Organisation des Studiums.“ Jakob Schillinger, Oktober 2011

 „Sehr gern denke ich an das Fernstudium Industrial Engineering zurück. Es hat mich sowohl persönlich als auch beruflich weiter gebracht. Während des Studiums war ich auf Manager Stufe für die technische Qualität von Arzneimitteln und Medizinprodukten in einem Produktionswerk zuständig. Unmittelbar nach Abschluss des Studiums habe ich als Director für Europäische Projekte in einem Biotechnologie Unternehmen begonnen.
Mein heutiges Aufgabenfeld ist abwechslungsreicher, internationaler und interessanter als je zuvor. Die Zusatzkenntnisse aus dem Studium sind dafür eine perfekte Grundlage.
Rundherum war das Studium eine positive Erfahrung, dass ich jederzeit weiterempfehlen kann.“ Dirk Raubald, Dezember 2009

 „Als Maschinenbau-Ingenieurin (BA) war für mich schnell klar, dass ein weiterführendes Studium für meine berufliche Entwicklung notwendig ist. Mit den Studienbereichen ... werden viele Bereiche eines Unternehmens angesprochen, so dass man auf technische, betriebswirtschaftliche und personaltechnische Aufgaben sehr gut vorbereitet wird.
Die investierte Zeit hat sich also gelohnt.“ Sylvia Köthur, Oktober 2008

 „Aus meiner Sicht kann dieses Studium fast als ideal angesehen werden. Es lässt eine nebenberufliche Weiterbildung zu, die Informationen aus diesen Modulen passen genau auf meine berufliche Situation, und die Wissensvermittlung ist absolut hochwertig.“ Hans Flad, März 2008

 „Das Studium war eine wirkliche Bereicherung, sowohl in fachlicher wie auch in persönlicher Hinsicht. Die Ordner stehen hübsch in Reih' und Glied im Regal und dienen mir erstaunlich oft als Nachschlagewerk von hohem Praxiswert.“ Jan-Philipp Müller, Mai 2006

 „Nach siebenjähriger Tätigkeit in einem global tätigen Schweizer Pharmaunternehmen bot sich der Studiengang besonders an. Er ergänzt ein reines Ingenieurstudium in idealer Weise, da ein breites Wissensspektrum aus allen Bereichen der Betriebstechnik und Betriebsführung vermittelt wird. In meinem Fall ergab sich damit auch die Möglichkeit eine Tätigkeit im mittleren Management in einer Tochterfiliale in China (Shanghai) zu übernehmen.“ Peter Grözinger, Dezember 2005

 „Für mich hat sich das Studium nicht nur wegen des Internationalen Abschlusses ...,sondern vor allem durch die erworben Sozialkompetenzen, das vertiefte Wissen in den Bereichen Kommunikation und Präsentation und das gebildete Netzwerk aus Kommilitonen des Studienganges gelohnt.
Ich kann dieses Fernstudium nur bestens weiterempfehlen, da es mich auch beruflich auf neue Wege gebracht hat.“ Michael Knoller, Mai 2004

Beratung und Anmeldung

Katrin Schwandt
+49(0)30 4504-2171
fsi[at]beuth-hochschule.de


Studienkoordination und -entwicklung

Dr. Sandra Bräutigam


Downloads

Studienordnung
1. Änderung zur Studienordnung

Prüfungsordnung

Modulhandbuch

Akkreditierungsurkunde

Kalender

07.12.2016 · 11:40 Uhr
LunchTalk: WWII Mass Graves in Neukoelln: A Study in Architecture and Visualization
LunchTalks are 30-minute events offered three times a semester during Wednesday lunch breaks, thus...

07.12.2016 · 17:00 Uhr
Upcycling Workshop
Materialien kreativ upcyclen – ein Mitmachworkshop Der Rat für Zukunftsweisende Entwicklung möchte...

14.12.2016 · 14:00 Uhr
Wie organisiere ich mein Studium?
Informationsveranstaltung für bereits immatrikulierte Beuth-Studierende zur Studien- und...

Refugees Welcome

Das Projekt „Refugees@Beuth“ unterstützt Geflüchtete auf ihrem Weg zum Studium an der Beuth Hochschule.

Die Arbeitsgruppe hat ein 4-Stufen-Programm entwickelt, das im Sommersemester 2016 startet.

An erster Stelle stehen Informationsveranstaltungen. Anschließend lernen Interessierte die MINT-Studienfächer und das Studium Generale kennen.

Die Geflüchteten werden durch Peer-Mentorinnen und -Mentoren begleitet: Studierende können im Projekt aktiv werden und ihre eigenen Erfahrungen teilen.

Jetzt bewerben!

Am 1. Oktober 2016 beginnt das nächste Wintersemester.

Wer an der Beuth Hochschule im Fernstudium studieren möchte, hat noch Zeit, sich für die Masterfernstudiengänge oder Zertifikatskurse zu bewerben. Bewerbungen für höhere Fachsemester sind ggf. möglich.