Termin

Trainings-Workshop „Berufsperspektive Professorin an der Beuth Hochschule“

Datum: 07.07.2018
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr
Organisator: Zentrale Frauenbeauftragte und Gender- und Technikzentrum (GuTZ)

Teil 1: Selbstpräsentation im Berufungsprozess

Als Bewerberin in einem Berufungsverfahren sind Sie an verschiedenen Stellen gefragt, sich gut und angemessen in einem bestimmten Setting zu präsentieren. Das Gespräch mit den Mitgliedern einer Berufungskommission ist dafür ein typisches Beispiel: In einer begrenzten Zeit gilt es gegenüber einem Kreis von Fachexpertinnen und -experten überzeugend darzulegen, weshalb Sie die geeignete Kandidatin für die ausgeschriebene Professur sind. 

In diesem Trainings-Workshop erhalten Sie die Gelegenheit, Ihre Selbstpräsentation zu erproben und dazu ein direktes Feedback sowie wertvolle Hinweise zu Berufungs­verfahren von Insiderinnen zu erhalten.

Voraussetzung zur Teilnahme an dem Workshop ist eine Orientierung von Ausbildung und beruflichem Werdegang im MINT-Bereich bzw. in einem an der Beuth Hochschule angesiedelten Studiengang.

Anmeldung unter gutz[at]beuth-hochschule.de bis zum 20.6.2018. Eine Kinderbetreuung ist nach rechtzeitiger vorheriger Anmeldung bis zum 25. Juni 2018 möglich.

Veranstalterinnen

  • Randi Worath, Projektmitarbeiterin und Trainerin im Gender- und Technik-Zentrum (GuTZ) zu Personalmanagement im Bereich Berufungen und Nachwuchsförderung auf Professuren und Gastdozenturen. Langjährige Erfahrung als Personalverantwortliche in der Industrie
  • Dr. Sabine Blackmore, Geschäftsstelle des GuTZ, langjährige Gleichstellungsakteurin sowie Trainerin und Coach für Wissenschaft und Gleichstellung
  • Susanne Plaumann, Zentrale Frauenbeauftragte der Beuth Hochschule Berlin, seit 25 Jahren Erfahrung in der Gleichstellung sowie Personalentwicklung an Hochschulen