Termin

Interkulturalität in der Lehre – wenn 3 gleich 4 sein kann

Datum: 24.01.2019
- 25.01.2019
Organisator: BZHL
Ort: BZHL

Dozentin: Vera Yu

Die Hochschullandschaft in Deutschland wird immer internationaler: über 300 000 Studierende aus aller Welt studieren und leben hier. Eine Herausforderung für alle Beteiligten an den Hochschulstandorten bundesweit. „Internationalisation at home“ heißt die Devise, doch was heißt das konkret für den Arbeitsalltag in der Lehre? Wie kann man kultursensibel lehren, kommunizieren und kritisches Feedback geben? Wie kann man in internationalen Teams interkulturell kompetent zusammenarbeiten und wie kann man interkulturelle Kompetenz erlernen? Der Workshop vermittelt relevantes Grundwissen zu interkulturellen Schlüsselkompetenzen, Ambiguitätstoleranz, Awareness-based-action und Diversity-Management mit Fokus auf eine nachhaltige Implementierung im Arbeitsalltag im Hochschulkontext. Einblicke in die Lern- und Lehrwelten verschiedener Kulturen zeigen neue Denkansätze auf: anhand von Fallbeispielen werden neue Perspektiven auf die Rolle der Lehrenden, auf Erwartungs- und Konfliktmanagement und auf die Feedback- und Kommunikationskultur diskutiert.

Lernziele: Die Teilnehmenden sollen nach Abschluss des Workshops

  • relevantes Grundwissen über Interkulturalität in der Lehre und interkulturelle Schlüsselkompetenzen erlernt haben
  • interkulturell sensibilisierter und ambiguitätstoleranter in der Lehre und Beratung mit Studierenden, Doktoranden und Kolleginnen/ Kollegen kommunizieren können
  • interkulturelles Erwartungs- und Konfliktmanagement anwenden können 

Link zur Veranstaltung: Hier klicken