Labor Prüfstelle für Asphalte

Fachbereich Fachbereich III – Bauingenieur- und Geoinformationswesen (FB III)

Laborleitung

Labormitarbeiter/-innen
Homepage: http://labor.beuth-hochschule.de/asphalte/
Das Labor für Asphalte wird schwerpunktmäßig für die Ausbildung von Studierenden auf dem Gebiet der Straßenbautechnik und für die Anfertigung praktischer Abschlussarbeiten genutzt. Die Prüfgeräteliste des Labors umfasst alle Apparaturen, die für die üblichen Routineprüfungen an Bitumen, Mineralstoffen und Asphalten erforderlich sind. Zusätzlich sind folgende Sonderprüfungen verfügbar:
  • Verfahren zur Bestimmung des Widerstandes gegen Zertrümmerung (DIN EN 1097-2)
  • Bestimmung des Hohlraumgehaltes an trocken verdichtetem Füller (DIN EN 1097-4)
  • Bestimmung des Brechpunktes nach Fraaß (DIN 12593)
  • Spurbildungstest Wasser/Stahl oder Luft/Gummi (DIN 12697-22) einschl. Walzsegmentverdichter
  • Prüfung des Dehn- und Haftvermögens von heiß verarbeitbaren Fugenmassen (DIN EN 13880)
  • Einaxialer Druckschwellversuch (DIN EN 12697-25)
  • Dynamischer Eindringversuch mit ebenem Stempel an Gussasphalt
  • Technische Prüfvorschrift für Asphalt im Straßenbau, Ausgabe 2003
  • Tieftemperaturversuche (einaxiale Zugversuche und Relaxationsversuche an Prismen)
  • Technische Prüfvorschrift: Verhalten von Asphalten bei tiefen Temperaturen, Ausgabe 1994