Das Labor für Biochemie bietet Vorlesungen auf den Gebieten Biochemie, Immunologie und Pharmakologie an. Desweiteren werden Praktika zur Bioanalytik, Enzymologie und Immunchemie sowie zu immobilisierten Biokatalysatoren, Proteinstrukturanalyse, Biosensoren und zum Phagendisplay durchgeführt.

Die Schwerpunkte der Forschungsaktivitäten liegen auf den Gebieten der Glykobiotechnologie (Hinderlich), Untersuchungen zur Struktur und Funktion von oligomeren Membranproteinen (Irrgang) und der Entwicklung immunologischer Testverfahren (Wörner). Projekte zur medizinischen Diagnostik und erblichen Muskelerkrankungen werden u. a. durch das BMBF gefördert.

Das Labor ist ausgestattet mit Spektralphotometern, Nieder- und Hochdruckchromatographie-Anlagen, einem Durchflusscytometer und ELISA-Readern mit Absorptions- und Fluoreszenzdetektion.

09.03.2017 · 17:00 Uhr
Elterninformationsabend – Wie kann ich mein Kind bei der Studienwahl unterstützen?
Ihr Kind macht gerade Abitur und steht vor der Frage „Was will ich studieren, wo finde ich...

13.03.2017
Brückenkurse für Studienanfänger/-innen
Schulstoff in Mathematik und Naturwissenschaften wiederholen und festigen Die Erfahrungen zeigen,...

15.03.2017 · 14:00 Uhr
Studieren an der Beuth Hochschule
Studieren an der Beuth!? Eine Veranstaltung für Studieninteressierte. Raus aus der Schule – rein...

Wertvolle Tipps und Hinweise rund um das Studium, Unterstützungsmöglichkeiten, Ansprechpersonen, die gängigsten Abkürzungen und mehr finden Studierende im Handbuch zum Studium – nach Stichworten sortiert, gedruckt oder online.