Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Haus Gauß (B)

Luxemburger Straße 20a, 13353 Berlin

1963 wurde für die Gauß-Schule (nach dem Mathematiker Carl Friedrich Gauß, 1777-1855) der Neubau auf dem Gelände des Ingenieurschulzentrums (heutige Beuth Hochschule) im Bezirk Wedding konzipiert. Mit Gründung der Technischen Fachhochschule Berlin am 1. April 1971 hieß die ehemalige Gauß-Schule Haus B, 1980 fand die Umbenennung in Haus Gauß statt.

1995 wurde das Haus mit einer neuen Wärmeschutzfassade und Aufzügen versehen und um ein 5. Dachgeschoss aufgestockt, welches durch die geschwungene Dachlinie auffällt.

Das Haus Gauß beherbergt unter anderem die Fachbereiche I, VI und VII, das Referat Öffentlichkeitsarbeit (Pressestelle) und das Semesterticketbüro.

Lageplan