Gewimmel in Lebensmitteln

Prof: Stephan Hühn-Lindenbein aus dem Studiengang Lebensmitteltechnologie
Schulfach:Biologie
Vortragszeit: 90 Min.
Teilnehmerkreis: ab 10. Klasse, auch Biologie-LK
Vorkenntnisse der Teilnehmer: keine
Benötigte Ausrüstung: Beamer

Terminvereinbarung

030 4504-2086
shuehn@beuth-hochschule.de


Inhalt

Viele uns gut bekannte Lebensmittel wären ohne die Mithilfe von winzig kleinen Nützlingen nicht produzierbar. In vielen Lebensmitteln werden Mikroorganismen genutzt um geschmacksgebende und/oder konservierende Wirkungen zu entfalten. Ob es sich um Brot, Bier, Käse, Sauergemüse oder auch Salami handelt in allen diesen Beispielen kommen wir um die kleinen Helfer nicht herum. Natürlich werden häufige Kontrollen durchgeführt, damit die produzierten Lebensmittel auch sicher sind.

Im Rahmen der Vorstellung der „Lebensmittelmikrobiologie“ sollen einige Beispiele kennengelernt werden und hierbei auch bereits erlerntes Wissen aus der Biologie mit Mikroorganismen in Verbindung gebracht werden. Das ungeheure Potential der Mikrobiologie geht weit über die in Europa bekannten Lebensmittel hinaus. Hier werden auch einige exotische Lebensmittel aus anderen Regionen der Welt vorgestellt.