Chemische Untersuchung in Naturwissenschaft und Technik

Beurteilung von Analysenverfahren

Prof: Ralf Martens-Menzel aus dem Studiengang Pharma- und Chemietechnik
Schulfach:Chemie
Vortragszeit: 45 oder 90 Min.
Vorkenntnisse der Teilnehmer: Grundkenntnisse Chemie
Benötigte Ausrüstung: Tafel (optional Laptop und Beamer)

Terminvereinbarung

030 4504-2635
030 4504-2011
martens[at]beuth-hochschule.de


Inhalt

Zuerst stellt sich die Frage nach dem Zweck chemischer Untersuchungen von Materialien. Nach einer Besprechung der notwendigen Grundbegriffe wird eine Übersicht über die wichtigsten klassischen, optischen, elektroanalytischen, massenspektrometrischen und chromatographischen Analysenmethoden gegeben. Die zugrundeliegenden Prinzipien werden kurz an Hand von Beispielen erläutert.

Sodann wird auf praktische Fragestellungen im Zusammenhang mit chemischen Untersuchungen eingegangen:
Sind die Ergebnisse richtig? Sind sie aussagekräftig? Ist die Untersuchung wirtschaftlich? Wird die Probesubstanz bei der Untersuchung zerstört oder bleibt sie erhalten? Welche Analysen sind für ein Labor rentabel? Was ist bei der Probenahme zu beachten?

Der Vortrag soll einen Überblick über die chemische Analytik liefern und nebenher deren Leistungen und Grenzen aufzeigen. Die Vortragsweise ist seminaristisch und bezieht die Schülerinnen und Schüler ein.

Auch auf allgemeine Fragen zur Beuth-Hochschule für Technik und insbesondere zum Bachelorstudiengang Pharma- und Chemietechnik wird gerne eingegangen.