Wie finde ich meinen Traumprinzen?

Prof: Karl Michael Ortmann aus dem Studiengang Angewandte Mathematik
Schulfach:Mathematik
Vortragszeit: 60-90 Min.
Teilnehmerkreis: ab 12. Klasse
Vorkenntnisse der Teilnehmer: Stochastik und fortgeschrittene Kenntnisse der Differentialrechnung
Benötigte Ausrüstung: Tafel und Bildschirmprojektor

Terminvereinbarung

030 4504-5126
030 4504-2011
ortmann[at]beuth-hochschule.de


Inhalt

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - aber wer zu früh kommt, den belohnt es auch nicht besonders. Spät kommen, aber nicht zu spät, heißt die Devise. Die letzte unter vielen Gelegenheiten ist die, auf die es ankommt. Denn wer zu früh zugreift, könnte ja eine spätere, noch bessere Gelegenheit verpassen.

Ein romantisches Beispiel für diese Situation ist die Prinzessin, die einen Freier nach dem anderen verschmäht, weil ja noch ein besserer kommen könnte - aber am Ende vielleicht als alte Jungfer versauert. Ähnliche Fragen stellen sich auch im echten Leben: Soll man beim gegenwärtigen Preis auf ebay mitbieten, den nur heute so günstig zum Verkauf stehenden Computer kaufen, seine Aktien behalten oder abstoßen?

Was soll man nun also tun? Das kann man unter gewissen Umständen ausrechnen. Wir finden auf derartige Fragen eine definitive Antwort im Rahmen eines mathematischen Modells. Wohlgemerkt nicht etwa, weil wir ebay, den Computer- oder Aktienmarkt studieren wollen; es ist die Mathematik, mit der wir eine - recht einfache - optimale Vorgehensweise herleiten und bewerten.