Vorhang auf! Und dann?

Ein Blick hinter die Kulissen eines Theaters

Prof: Stephan Rolfes aus dem Studiengang Theater- und Veranstaltungstechnik
Schulfach:Kunst, Physik, Deutsch
Vortragszeit: 45-90 Min.
Teilnehmerkreis: ab 7. Klasse
Vorkenntnisse der Teilnehmer: keine
Benötigte Ausrüstung: Beamer

Terminvereinbarung

rolfes[at]beuth-hochschule.de


Inhalt

Ein Blick hinter die Kulissen eines Theaters gibt Einblicke in das Berufsbild des Ingenieurs für Theater- und Veranstaltungstechnik.

Die Theatertechnik ist so alt wie das Theater selber. Bereits die alten Griechen ließen Gottheiten mittels einer kranähnlichen Maschine unerwartet erscheinen und auf die Bühne fliegen - Deus ex Machina - der Gott aus der Maschine. Über die Jahrhunderte hat sich mit dem Theaterspiel auch die Theatertechnik entwickelt - dem Erfindergeist der Theatertechniker waren und sind hier wie in anderen Bereichen keine Grenzen gesetzt. Heute sind große Theaterbühnen gigantische Maschinen mit enormer Leistungsfähigkeit.

Der Vortrag gibt einen Einblick in die die Funktionsweise eines modernen Theaters sowie die Ausstattung von Theaterbühnen.

Anhand von Beispielen wird die Geschichte der Theaterentwicklung von der Antike zu den heute mit umfangreicher Maschinerie und Computersteuerungen ausgestatteten Bühnen dargestellt.

Beispiele aus dem Bühnenmaschinenbau geben Einblicke in die Illusionstechnik: Wie kann man die Hexe bei Hänsel und Gretel fliegen lassen? Wie verschwindet Papageno in der Zauberflöte wenn er sagt: "...eher soll mich der Erdboden verschlucken..." und dieser das dann tatsächlich tut?

Es sind die Ingenieure der Theater- und Veranstaltungstechnik, die diese Maschinerien entwickeln und realisieren.