Beuth-Studierende von der Baukammer ausgezeichnet


14.05.2018 10:36 Uhr

Die Beuth-Studentin Juliette Winkler überzeugte die Jury des Baukammerpreises 2017 und erzielte den ersten Platz in der Kategorie Bachelorarbeit. Die Abschlussarbeiten von Marcus Drechsel, Christian Zeidler und Ulrich Schilder wurden mit Anerkennungspreisen geehrt.

In einer feierlichen Veranstaltung am 26. April 2018 verlieh die Baukammer Berlin 18 Preise für herausragende Studienabschlussarbeiten auf dem Gebiet des Bauingenieur- und Vermessungswesens.

In der Kategorie Bachelorarbeiten ergatterte Juliette Winkler, B.Eng. Bauingenieurwesen, den ersten Platz. In ihrer Bachelorarbeit bei Prof. Dr. Matthias Beck und Patrick Sturm (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung BAM) untersuchte sie das Hochtemperaturverhalten von Reisschalenaschebasierten One-Part Geopolymeren mit verschiedenen chemischen Zusammensetzungen. Mittlerweile studiert Juliette Winkler im Master Kontruktiver Hoch- und Ingenieurbau.

Marcus Drechsel (Bachelor Geoinformation), Christian Zeidler (Master Geoinformation) und Ulrich Schilder (Master Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser) erhielten Anerkennungspreise für ihre Abschlussarbeiten.

Baukammerpreis

Der Baukammerpreis wird jährlich an Absolventinnen und Absolventen der Berliner Hochschulen und der Technischen Universität für hervorragende Studienabschlussarbeiten aus dem Bereich des Bauingenieur- und Vermessungswesens verliehen.

Die diesjährige Preisverleihung fand an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin statt. Der Präsident der Baukammer Dr. Ralf Ruhnau und der Vorsitzende des Bildungsausschusses Prof. Dr. Udo Kraft überreichten die Auszeichnungen.

Juliette Winkler erhielt in der Kategorie Bachelorarbeiten den ersten Platz © Baukammer Berlin/Christian Vagt

Juliette Winkler erhielt in der Kategorie Bachelorarbeiten den ersten Platz © Baukammer Berlin/Christian Vagt