Nachbarschaftsbesuch

Dr. Eva Högl, Bundestagsabgeordnete der SPD für den Wahlkreis Berlin-Mitte, besuchte im August den Campus der Beuth Hochschule und bedankte sich bei dem scheidenden Präsidium für die gute Zusammenarbeit.

Austausch und Ausblick beim Campus-Besuch
Austausch und Ausblick beim Campus-BesuchBild: Maike Ohlsen-Rakautz

Bei ihrem Besuch an der Beuth Hochschule tauschte sich die Bundestagsabgeordnete Eva Högl mit Präsidentin Prof. Dr. Monika Gross, dem Ersten Vizepräsidenten Prof. Dr. Gerber und dem Vizepräsidenten für Studium und Lehre Prof. Dr. Michael Kramp über zahlreiche Themen aus, die in der nun endenden zweiten Amtszeit des aktuellen Präsidiums wichtig waren: Tegel, Kita-Bau und Denkmalschutz, der Diskurs Beuth, Studierendenzahlen, Übergang Schule – Hochschule, Duales Studium, Psychotherapeutengesetz u.v.m. Auf dem Programm standen auch die Besichtigung der Kita-Baustelle vor dem Haus Beuth und ein Campus-Spaziergang inklusive Blick über die Stadt vom Grashof-Turm.

Der Wedding ist nicht nur Högls Wahlheimat, seit 2018 ist sie auch Vorsitzende des Kreisverbands Berlin-Mitte.

Weitere Meldungen

Wie befördert Wissenschaft die Wirtschaft?

Unternehmensgründungen, die von Hochschulen ausgehen, haben eine große Bedeutung für die… mehr…

Studieren und Forschen in der Urban Tech Republic

Der Flughafen Tegel schließt und macht Platz für ein Wohnquartier sowie einen Forschungs- und… mehr…

Qualifizierung erleichtert Berufseinstieg

BeuthBonus+ unterstützt zugewanderte Akademiker/-innen beim Berufseinstieg. Die Teilnehmenden aus… mehr…