Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ergebnisse der Umfrage zum „Diskurs Beuth“

Im Zuge der Auseinandersetzung um den Antisemitismus des Namensgebers der Beuth Hochschule fand im Februar eine Befragung unter Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden statt. Die Auswertung steht den Mitgliedern der Hochschule nun zur Verfügung.

Schriftzug auf dem Campus der Beuth Hochschule

Die Umfrage diente dazu, ein aktuelles Meinungsbild über den begonnenen Diskurs über den Namensgeber der Hochschule, Christian Peter Wilhelm Beuth (1781 – 1853), einzuholen und eine Rückmeldung über den eingeschlagenen Weg der Auseinandersetzung zu erhalten.

Mitglieder der Hochschule können die Ergebnisse der Umfrage online einsehen.

Hintergrund

Am 1. April 2009 wurde die Technische Fachhochschule Berlin umbenannt – in Beuth Hochschule für Technik Berlin. Damit sollten Beuths Verdienste um die Ingenieursausbildung hervorgehoben werden. Heute wird der Namensgeber auch als Antisemit wahrgenommen. Aktuell wird an der Hochschule ein Diskurs zum zukünftigen Umgang mit dem Namen geführt.

Informationen zum „Diskurs Beuth“

Zurück

Weitere Meldungen

Altes Polizeirevier als kreatives Testobjekt

Freie Projektionsfläche für die kreativen Ideen der Nachwuchs-Architektinnen und Architekten an der… mehr…

Neues Präsidium gewählt

Die 51 Mitglieder der Akademischen Versammlung der Beuth Hochschule haben am Donnerstag, 20. Juni… mehr…

BeuthBonus+ ebnet Weg in den Arbeitsmarkt

Ein neuer Durchgang „BeuthBonus+“ ist gestartet. Die berufsbegleitende Weiterbildung unterstützt… mehr…