Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Lehrauftrag Fertigungsverfahren ab dem Sommersemester 2019

Der Fachbereich VIII (Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik ) der Beuth Hochschulesucht zum Sommersemester 2019 (ab 1.4.2019) und für darauf folgende Semester eine/einen Lehrbeauftragte/n für der Anteil Fertigungsverfahren im Fach „B 06 Werkstoffkunde und Fertigungsverfahren“ des Studiengangs Theater- und Veranstaltungstechnik und -management (B.Eng.)

Wir suchen eine Persönlichkeit, die den Studierenden folgende Kompetenzen vermittelt:

Die Inhalte sind im Modulhandbuch beschrieben.

Umfang: 2 mal 2 SWS Übung (2 SWS entsprechen je 90 Minuten Unterricht pro Woche), im Wesentlichen:

Theoretische Einweisungen als Vorbereitung zu Laborversuchen (1SWS): Kriterien zur Auswahl von Fertigungs-verfahren (Werkstoff, Geometrie, Kosten, Toleranzen, Rauheits-Kenngrößen, fertigungsgerechte Gestaltung, u.w.)

  • Urformen; Überblick über Gießverfahren zur Herstellung von veranstaltungstechnikspezifischen Erzeug-nissen, Einsatz der additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck) in der Theater- und Veranstaltungstechnik
  • Umformen; Möglichkeiten und Grenzen der Umformung, Kenngrößen der Umformung, Verfahren (speziell der Blechumformung)
  • Fügen (Schweißen, Löten, Kleben, mechanische Fügeverfahren)
  • Trennen (Scherschneiden, Spanen mit geometrisch bestimmter und unbestimmter Schneide, Werkzeuge, Schneidstoffe, Einsatzgebiete und Grenzen der Trenntechnik

Begleitung der Durchführung von Laborübungen durch die Studierenden (1 SWS), unterstützt durch die Mitarbeiter/innen des Labors

  • In den Einzelversuchen zur Fertigungstechnik werden die mathematischen Modelle zu den Fertigungs-verfahren der Theater- und Veranstaltungstechnik überprüft und die Möglichkeiten und Anwendungsgrenzen der Verfahren vertieft.
  • Vertiefung der Kenntnisse zur Verfahrensauswahl
  • Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes der additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck) in der Theater- und Veranstaltungstechnik

Sehr gerne erläutern wir diese in einem persönlichen Gespräch.

Bewerbung:

Die Beuth Hochschule für Technik Berlin bittet Interessentinnen/Interessenten, ihre Bewerbung an das

Dekanat des Fachbereichs VIII
Stichwort „LB Maschinenelemente"
Luxemburger Straße 10
13353 Berlin

oder per Email an fb08[at]beuth-hochschule.de

zu richten.

Voraussetzung für einen Lehreinsatz ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mehrjährige berufliche Praxis (mindestens zwei Jahre).

Zurück