Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Termin

Interkulturelles Training

Sensibilisierung für kulturelle Vielfalt, interkulturelle Missverständnisse, Methoden

Datum: 25.06.2019

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 16:00 Uhr

Organisator: FSI

Inhalte und Ziele des Seminars:

Mehr als eine Wahrheit: Sensibilisierung für kulturelle Vielfalt. Wir klären gemeinsam, was Vielfalt für die eigene Arbeit bedeutet und Sie lernen interaktiv, welche Rolle Sensibilität bei kultureller Vielfalt spielt.

Eine Frage der Perspektive: Arbeit an Critical Incidents (interkulturelle Missverständnisse). Wir analysieren interkulturelle Missverständnisse, die im Hochschulalltag vorkommen können und erarbeiten Wege, diese zukünftig möglichst zu vermeiden.

Redemittel für komplexe Themen und schwierige Situationen. Wir erproben Methoden, die schwierige Gesprächssituationen erleichtern und die Sie in unterschiedlichen Bereichen einsetzen können.

Dozent*in

Ulrike Zillmer arbeitet am Zentrum für Interkulturelles Lernen an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Seit einigen Jahren bietet sie interkulturelle Trainings für Studierende und Hochschulmitarbeitende an und publiziert zu den Themen Interkulturalität und Teamkommunikation

Interne Weiterbildung

Dieses interaktive Seminar wird vom GuTZ ausgerichtet und inhaltlich begleitet. Es richtet sich an Mitarbeitende der Beuth Hochschule, die interkulturelle Kompetenzen aufbauen oder ausbauen möchten. Das Fernstudieninstitut begleitet das Seminar organisatorisch.

Bitte verwenden Sie bei Interesse das entsprechende Anmeldeformular (intern).

Beratung und Anmeldung

Jutta Werner, Telefon: 030 4504-6004, E-Mail