Wiedersehen nach 50 Jahren


19.03.2019 11:17 Uhr

Das Treffen des Alumni-Stammtisches im Eschenbräu barg eine Überraschnung. Aus einem Wiedersehen entstannt eine verrückte Idee!

Wie jeden Monat trafen sich auch im März 2019 wieder Alumni im Eschenbräu in der Triftstraße.
Mit dabei: Hans Neuendorff, der 1971 an der TFH sein Diplom gemacht hatte und diesmal einen Kommilitonen von damals eingeladen hatte. Wieder aufgelebt war der Kontakt eher zufällig, als das Alumni-Programm der Beuth auf der Suche nach Nachrichtentechniker des Abgang 1970 bei ihm anfragte und um Unterstützung bat. Kurzerhand lud Neuendorff Helmut Siwon zum Alumni-Stammtisch ein. Mit Spannung wurde der Neuankomling erwartet, der schon nach kurzer Zeit entschied, von nun an regelmäßig teizunehmen. Dabei wäre es beinahe schiefgegangen, denn nach so langer Zeit erkannten sich die beiden nicht gleich wieder, obwohl sie bereits einige Zeit Tisch an Tisch saßen.

Neben einem vergnüglichen Abend entspann sich als bald eine verrückte Idee, in die auch der Organisator der Stammtisch-Treffen, Andreas Heiman, sofort einstieg:
Zur Studienzeit von Helmut Siwon und Hans Neuendorff gab es eine Zuse25, an der die Studierenden damals lernten. Betreut und in Gang gehalten von niemand anderem als den beiden vorgenannten Alumni. Auch kam ihnen die Aufgabe zu, die anderen Kommilitonen zu unterweisen und anzuleiten.
Heute existiert die Zuse25 zwar nicht mehr an der Beuth, aber aus einer spontanen Idee heraus kamen die Nachrichtentechniker beim Alumni-Stammtisch auf die Idee, diese für das Homecoming am 14. Juni 2019 nachzubauen und wieder zum Leben zu erwecken.

Wir dürfen gespannt sein!

Helmut Siwon und Hans Neuendorff, Alumni Nachrichtentechnik/Elektrotechnik 1971/1972