Förderprogramme für Wissenschaftler/-innen

Angebote der Alexander von Humboldt-Stiftung für den internationalen Austausch

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Wissenschaftskooperationen zwischen ausländischen und deutschen Forscherinnen und Forschern.

Für Wissenschaftler/-innen aus Deutschland besteht die Möglichkeit, sich für Aufenthalte im Ausland für Forschungsprojekte als Gast bei den Alumni der Alexander von Humboldt-Stiftung zu bewerben.

Weitere Forschungsstipendien unterstützen die Gastgeber ausländischer Wissenschaftler/-innen in Deutschland mit einem Forschungskostenzuschuss.

Outgoing

Informationen für

  • Wissenschaftler/-innen (bis zwölf Jahre nach der Promotion, Juniorprofessor, Nachwuchsgruppenleiter oder vergleichbare Position),
  • Postdoktoranden/Postdoktorandinnen (bis vier Jahre nach der Promotion, Juniorprofessor, Nachwuchsgruppenleiter oder vergleichbare Position) der Beuth Hochschule für Technik Berlin, die an einem Aufenthalt im Ausland interessiert sind:

Feodor Lynen-Forschungsstipendium

Incoming

Informationen für

  • Wissenschaftler/-innen der Beuth Hochschule, die einen Forschungsaufenthalt von Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern aus dem Ausland am eigenen Fachbereich vorbereiten:

Georg-Forster-Stipendium
(für Wissenschaftler/-innen aus Schwellen- und Entwicklungsländern)

Internationales Klimaschutzstipendium
(auch für Bachelor- und Masterabsolventinnen/-absolventen aus Entwicklungsländern)