Termin

Lehrveranstaltung: Gender und Diversität

Datum: 30.04.2019
Beginn: 08:00 Uhr
Ende: 09:30 Uhr
Organisator: FB I
Ort: Haus Gauß, Raum B 507

Dozentin: Dr. Henrike Lehnguth

Die Lehrveranstaltung konzentriert sich konzeptionell zunächst auf „Gender“. Gemeinsam gehen wir also zunächst der Frage nach, wie Geschlecht gesellschaftlich konstruiert wird und welche Ideen von „Männlichkeit“ und „Weiblichkeit“ wann und von wem vertreten werden und wurden. Grundlagen für unsere Auseinandersetzung mit „Gender“ als Schwerpunkt liefern u.a. Texte von Margarete Stokowski, Laurie Penny und Raewyn Connell, Filme/Filmausschnitte wie z.B. Katarina Peters‘ Dokumentarfilm „Man for a Day“ sowie interaktive Übungen und individuelle Reflektionsaufgaben (auch zur eigenen Biographie). Später im Semester werden die bisherigen Ideen zu „Gender“ mit einem Blick auf weitere identitätsstiftenden Kategorien wie z.B. ethnische und kulturelle Herkunft, Religion/Weltanschauung, sexuelle Identität sowie soziale Klasse vertieft. Hier liefern u.a. Texte zu „Weißsein als Privileg“ Impulse zur persönlichen Reflektion und Diskussion.

Die Lehrveranstaltung richtet sich an Bachelor- und Master-Studierende. Eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung ist eine regelmäßige Anwesenheit, Offenheit für neue Perspektiven und Sichtweisen sowie die Bereitschaft, sich selbst und die eigene Biographie zu reflektieren. Leistungsnachweis für die Lehrveranstaltung erfolgt durch ein Portfolio, mit dem Studierende eine reflektierte Auseinandersetzung mit Gender und Diversität demonstrieren. Grundlage für die einzelnen Beiträge zum Portfolio sind u.a. Übungen und Reflektionsaufgaben, die von der Dozentin bereitgestellt werden.