Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bewerbung

Mit dem Antrag auf ein Promotionstipendium sind die folgenden Unterlagen einzureichen:

  1. Begründung für die Bewerbung
  2. Stellungnahme der betreuenden Professoren/-innen
  3. Lebenslauf inklusive beglaubigter Kopie des letzten Hochschulzeugnisses (Master oder Diplom)
  4. Schriftliche Stellungnahme des/der betreuenden Professor/-in der Beuth Hochschule
  5. Ggf. offizieller Nachweis der Zulassung zur Promotion an einer Universität (bei einer Zwischen- oder Abschlussfinanzierung)
  6. Beschreibung des Promotionsvorhabens (max. 10 A4-Seiten):
    • Deckblatt mit Arbeitstitel des Promotionsvorhabens und Kontaktdaten des/der Antragstellers/-in
    • Zusammenfassung des Promotionsvorhabens
    • Darstellung des Forschungsthemas mit innovativer Fragestellung, der methodischen Vorgehensweise und einer Arbeitsplanung
    • Thematische Einbindung in die Hochschulstrategie „Stadt der Zukunft“
    • Relevante wissenschaftliche bzw. praxisorientierte Vorarbeiten und
    • Außerfachliche Leistungen und Kompetenzen

Bewerbungen können zweimal jährlich zum 15. Januar und 30. Juni (Ausschlussfrist) eingereicht werden.

Die schriftliche Bewerbung ist zu richten an:

Beuth Hochschule für Technik Berlin
Vizepräsident für Forschung und Hochschulprozesse
Prof. Dr. Sebastian von Klinski
Luxemburger Straße 10
13353 Berlin

Kontakt: Catherine Markworth , Referat Forschung
Telefon: 030 4504-2757, markworth[at]beuth-hochschule.de