3. Förderrunde 2016/17

Promotionsstipendien für vier Beuth-Alumni

In der 3. Förderunde wurde ein Promotionsstipendium neu an eine Beuth-Absolventin vergeben. Der Kooperationspartner dieser Promotion ist die Technische Universität Berlin.

Zudem wurden drei Promotionsstipendien aus der 2. Förderrunde verlängert. Kooperationspartner sind die Technische Universität Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin.

M.A. Julia Lempik, Architektur und Gebäudetechnik

Thema: „Potenziale der Energiewende im Gebäudesektor Szenarien für den Neubau- und Sanierungsbereich“

Betreuer/-innen:

  • Prof. Dr.-Ing. Patrick Jochum (Beuth Hochschule)
  • Prof. Claus Steffan (TU Berlin, Fakultät VI)

 

Verlängerte Promotionen der 2. Förderrunde:

M.A. Iris-Ioanna Englezou, Architektur und Gebäudetechnik

Thema: „Entwicklung von Methoden für verteilte Prozesssteuerung mittels mobilen und stationären Touchscreen‐basierten Modulen“

Betreuer/-innen:

  • Prof. Dr.-Ing. Detlef Liesegang (Beuth Hochschule)
  • Prof. Dr. Stefan Weinzierl und Prof. Dr. Brigitte Schulte-Fortkamp, (TU Berlin, Fakultät Geisteswissenschaften sowie Fakultät V)

M.Sc. Raul Piepereit, Mathematik - Physik - Chemie

Thema: „Automatisierte Aufbereitung von virtuellen Stadtmodellen für die Strömungssimulation“

Betreuer/-innen:

  • Prof. Dr. Margitta Pries (Beuth Hochschule)
  • Prof. Dr.-Ing. Martin Kada (TU Berlin, Fakultät VI)

M.Eng. Stefanie Preuß, Life Sciences and Technology

Thema: „Automatisierte Aufbereitung von virtuellen Stadtmodellen für die Strömungssimulation“

Betreuer/-innen:

  • Prof. Dr. Hartmut Balder (Beuth Hochschule)
  • Prof. Dr. Carmen Büttner (HU Berlin, FG Phytomedizin)