Karriereweg Professur: „Was heißt eigentlich Praxis?“

Workshop zur Vorbereitung auf den Bewerbungsprozess gemäß BerlHG § 100 (4) Termin: 7. Juni 2019, 14-18:30 Uhr

Workshop zur Vorbereitung auf den Bewerbungsprozess gemäß BerlHG § 100 (4)

Die Berufung auf eine Professur an einer Hochschule setzt mehrere Jahre Praxiserfahrung voraus, was eine hohe Hürde darstellen kann.

Der Workshop vermittelt, worauf im Land Berlin spezifisch geachtet wird und was es im Vorfeld einer möglichen Bewerbung zu beachten gilt. Was heißt dies für die eigene Planung, inwieweit kann eine Bewerbung vorbereitet werden? Welche Mittel stehen zur Verfügung, um im persönlichen Gespräch den eigenen Werdegang überzeugend zu präsentieren?

Dieser Workshop richtet sich an Interessentinnen mit Promotion, die gerne lehren und Interesse an einer Professur an einer Hochschule haben. Wir laden insbesondere diejenigen ein, die freiberuflich tätig sind bzw. die geforderte Praxiszeit im Umfang von 5 Jahren noch nicht haben. Die Durchführung des Workshops erfolgt durch die zentrale Frauenbeauftragte in Zusammenarbeit mit dem Gender- und Technik-Zentrum (GuTZ).

Ziele
  • (Verbesserte) Planung von Praxisphasen
  • Plausible Darstellung des individuellen Karrierewegs
  • Stärkung Selbstwirksamkeitserwartung - Empowerment
Programm

„Was heißt Praxis?“ Übersetzung des BerlHG § 100 (4)

  • Welche Zeiten werden wie angerechnet?
  • Wie wird freiberufliche Tätigkeit angerechnet?

Aufbereitung für die Bewerbungsmappe – Tipps und Tools

  • Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse

Das Berufungsverfahren als Personalauswahlprozess: Eigenarten und Nebenwirkungen

  • Ablauf von Berufungsverfahren
  • Interpretation Ausschreibungsprofile
Teilnahme

Der Workshop ist offen für Frauen_Nonbinary_Trans_Inter (FNTI), die sich für das Berufsbild Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften interessieren und sich gegebenenfalls bereits auf eine Professur beworben haben bzw. dies konkret planen.

Eine Anmeldung unter Angabe des Namen und der eigenen Fachrichtung ist erforderlich unter be-a-professor@beuth-hochschule.de. Interessentinnen mit einem Schwerpunkt in MINT und/oder bereits abgeschlossener Promotion (Mathe, Naturwissenschaften, Informatik, Technik) werden bevorzugt zugelassen. Anmeldeschluss ist der 3. Juni 2019.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Silvia Arlt: silvia.arlt[at]beuth-hochschule.de

Zurück

Weitere Meldungen

Teacher of the Year

Bei der diesjährigen Wahl zum Teacher of the Year wählten Studentinnen und Studenten virtueller… mehr…

W2-Professur Konstruktiver Ingenieurbau mit Schwerpunkt Stahl- und Verbundbau

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die mit Freude den Studierenden des Bauwesens… mehr…

W2-Professur Baukonstruktion und Entwerfen

Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir eine Architektin oder einen Architekten mit umfassenden… mehr…