Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunde und motivierende Arbeitsbedingungen

Betriebliches Gesundheitsmanagement zielt darauf ab, Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund und motiviert sind und sich mit ihrer Arbeit effektiv einbringen können.

Seit Oktober 2013 gibt es an der Beuth Hochschule das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Die Hochschule arbeitet dabei mit der Techniker Krankenkasse zusammen.

Gesundheitskoordinatorin:
Kirsten Engelhardt, Telefon: 030 4504-2560, kengel[at]beuth-hochschule.de

Regelkreis BGM

Regelkreis BGM

Der abgebildete Regelkreis des BGM der Beuth stellt kurz die Arbeit des Steuerkreises im Rahmen des BGM vor. Auch wenn das BGM im Hochschulalltag nicht so stark auffällt, so ist es doch präsent. Die im Regelkreis dargestellten Punkte sind zum Teil bereits komplett umgesetzt und zum Teil im Prozess befindlich.

Instrumente - Gesundheitsbelastungen erheben:

  • Mitarbeiterbefragung
  • AU-Reports TK
  • Ergonomische Begehungen mit der Arbeitssicherheit
  • Informations- und Reflektionstage für FK
  • Steuerkreis (auch als Anlaufstelle)

Verhältnisprävention:

  • Psychosoziale Beratungsstelle
  • Beschreibung BGM-Prozesse
  • BEM Suchtprävention
  • Konvention E-Mail-Nutzung
  • Fokusgruppe Unterbrechungen

Verhaltensprävention:

  • Informations- und Reflektionstage für Führungskräfte
  • Führungskräfte-Seminare: Resilienz, psychische Belastungen
  • Seminare Gewaltprävention
  • Pausenexpress
  • Gesundheitstag
  • Rückencoachings

Instrumente - Evaluation & Dokumentation der Maßnahmen:

  • Feedbackbögen/Wirksamkeitsbewertungen
  • Steuerkreis Gesundheit
  • BGM Homepage
  • Newsletter