Queere KI. Zum Coming-out smarter Maschinen

Symposium

Datum: 24.06.2021 - 25.06.2021

Beginn: 13:00 Uhr

Ende: 20:00 Uhr

Das Schaufler Kolleg@TU Dresden in Kollaboration mit der GenderConceptGroup, TU Dresden (TUD) veranstaltet am 24. und 25. Juni 2021 ein digitales Symposium zum Thema „Queere KI. Zum Coming-out smarter Maschinen“. Die Veranstaltung möchte sich dem Verhältnis von Queerness und KI aus einer theoretischen Perspektive widmen. Angestrebt wird eine Präzisierung der diskursiven Verschränkungen von KI und Queerness.

Programm   Do, 24.06.2021

13:00    Begrüßung und thematische Einführung

  • Prof. Dr. Lutz Hagen (Kommunikationswissenschaft, TUD), Sprecher Schaufler Lab@TU Dresden,
  • Organisator:innen des Symposiums aus dem Schaufler Kolleg@TU Dresden und der GenderConceptGroup der TUD
  • Prof. Dr. Kerstin Schankweiler (Kunstgeschichte, TUD), stellvertretend für die Betreuenden des Schaufler Kolleg@TU Dresden aus dem Bereich GSW der TUD

13:45 – 15:15   Queere Reproduktion und künstlerische Intelligenz

  • Dr. Sara Morais dos Santos Bruss (Kultur- und Medienwissenschaft, GenderConceptGroup, TUD)
  • Jun. Prof. Dr. Katrin Köppert (Kunstgeschichte, HGB Leipzig)

Moderation: Prof. Dr. Carsten Junker (Amerikanistik, TUD)

15:45 – 17:45   Panel 1: Historisierung und Situiertheit

  • Queere KI als materiell-diskursive Apparate: Ann-Kristin Kühnen (Soziologie, TUD)
  • Humanismus von Cyborgs lernen. KI und Psy-borgs mit intersektionalem Privilegienbewusstsein: Sabrina Saase (Psychologie, Sigmund Freud PrivatUniversität Berlin)
  • Universelle Umwelten. Geschichte der Bildverarbeitung in der BRD 1970-1995: Dinah Pfau (Kulturwissenschaft, Deutsches Museum München)

Moderation: Ann-Kathrin Koster (Politikwissenschaft, Schaufler Kolleg@TU Dresden)

18:15   Keynote 1: ‘Probably Approximately Correct’: Queere Wissenschaftslogiken & algorithmische Regime in der Neueren KI

Prof. Dr. Jutta Weber (Mediensoziologie, Universität Paderborn) im anschließenden Dialog mit Jun. Prof.in Dr. Susann Wagenknecht (Soziologie, TUD)

Programm   Fr, 25.06.2021

12:30   Begrüßung

  • Kirsten Vincenz (Direktorin der Kustodie, TUD), Sprecherin des Schaufler Lab@TU Dresden
  • Prof. Dr. Susanne Schötz (Sozialgeschichte, TUD), Dekanin des Bereichs GSW, TUD und Mitglied der GenderConceptGroup, TUD

13:15 – 15:15   Panel 2: Disruption & Differenz

  • Queere Bildstrategien und „queer machine learning“ durch Augmented Reality-Filter: Kerstin Flasche (Kunstgeschichte, kuratorische Praxis, Dresden)
  • Das Gesicht der Frauenliebenden. Die Rückkehr der Physiognomik mit KI?: Dr. Kris Vera Hartmann (Soziologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg)
  • Hack back! Die historische Ausgrenzung von Queerness bei KI & Strategien für "hacking back": Natalie Sontopski (Feministische Technikstudien und Soziologie, Hochschule Merseburg)

Moderation: Michael Klipphahn (Kunstgeschichte, Schaufler Kolleg@TUD)

15:45 – 17:45  Panel 3: Emanzipation, Repräsentation und Performativität

  • Queering Classifications: Dr. Eleanor Drage (Technikwissenschaft, Universität Cambridge)
  • After Pathology. Neurological Histories and Queer Futures of Cognitive Computing: Dr. Johannes Bruder (Design- und Medienkulturen, Fachhochschule Nordwestschweiz)
  • Intelligence as Performance: Integrating Human, Artificial, and Organizational Cognition: R Blair Frost (Informationswissenschaft, Universität Toronto)
  • State a queerness computing: Valerie Felix (Kunst und Kunstwissenschaft, Freie Universität Brüssel)

Moderation: Prof. Dr. Stefan Horlacher (Englische Literaturwissenschaft, TUD)

18:15  Keynote 2: Thinking-with Care. Queering der Objektivitätsversprechen der KI

Prof. Dr. Corinna Bath (Informatik und Gender, Technik & Mobilität, TU Braunschweig und Ostfalia Hochschule für Angewandte Wissenschaften) im anschließenden Dialog mit Dr. Sara Morais dos Santos Bruss (Kultur- & Medienwissenschaft, GenderConceptGroup, TUD)

Das Symposium findet digital und öffentlich statt. Um formlose Anmeldung zur Teilnahme wird bis zum 20. Juni 2021 per E-Mail gebeten: schaufler.symposium@tu-dresden.de. Der Zoom-Link zur Teilnahme wird einige Tage im Voraus verschickt.


Weitere Termine

14.06.2021 - 18.06.2021

Die Beuth Hochschule und ihre Studiengänge virtuell kennenlernen

15.06.2021 18:30 Uhr

Vortrag von Andreas Walter im Rahmen der Reihe „1.5 °C Global Warming by 2030?”

16.06.2021 18:00 Uhr

Online-Diskussionsrunde