Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Labor Pervasive Systems Engineering

Fachbereich Fachbereich VI – Informatik und Medien (FB VI)

Laborleitung

Labormitarbeiter/-innen
Ort:Haus Bauwesen, D 134, D 133, D 132
Homepage:http://labor.beuth-hochschule.de/pse
Telefon:030 4504-2852

Der fachliche Fokus des PSE-Labors (Labor für Pervasive Systems Engineering) orientiert sich an aktuellen Systemarchitekturen, die durch die Verwendung hardwarenaher Peripherie (z. B. Sensoren, System-on-a-Chip Systeme) mit mobilen Endgeräten (z. B. Smartphones, Tablets, Wearables) und datenzentrierten Enterprise-Portalen entstehen.

Diese neuartigen System-Architekturen stellen das Rückgrat für verschiedenste Anwendungsbereiche wie beispielsweise Smart Cities, Industrie 4.0 oder Smart Home dar. Sie sind generell verteilt und bestehen sowohl aus eingebetteten Systemen, mobilen Geräten, als auch aus Enterprise Portalen nebst zugehörigen Backendsystemen (Cross-Channel Enterprise Systems). Ihre Funktion dient der Unterstützung von alltäglichen Abläufen durch weitest mögliche Integration realer und digitaler Vorgänge, daher der Name „Pervasive“ („Durchdringend“).

Dementsprechend wird der fachliche Fokus des Labors durch drei Säulen definiert:

  • Mobile Geräte
  • Cyber-Physical Systems
  • Cross-Channel Enterprise Systems