Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Labor Verpackungstechnik

Fachbereich Fachbereich V – Life Sciences and Technology (FB V)

Laborleitung

Labormitarbeiter/-innen
Das Labor für Verpackungstechnik besteht aus sechs Teilbereichen, die in ihrer Gesamtheit dazu beitragen, unseren Studierenden der Verpackungstechnik ein Gefühl für die wirtschaftlich bedeutsamen Packstoffe zu geben und ihnen die Methoden und Verfahren zur Packstoff- und Packmittelprüfung anwendungsbezogen zu vermitteln. In weiteren Laborbereichen werden die Prozesse des maschinellen Verpackens wie die Verpackung in Beutel und in Becher aus Mono- und Verbundfolien geübt. Für die manuelle Gestaltung von Verpackungen und für die hierauf aufbauende rechnergestützte CAD-Packmittelgestaltung steht ein weiterer Laborteil für Lehre, Entwicklung und Forschung zur Verfügung. Die nasstechnische Herstellung von Papier und Pappe sowie das Kaschieren und Färben wird in einem gesonderten Laborbereich gelehrt und geübt und ist seit Jahren ein Magnet der Langen Nacht der Wissenschaft; hierzu tragen die fasermikroskopischen Analysen aber auch die plastischen Übungen zum Verpackungsrecht bei, die unter dem Stichwort "Mogelpackung" beliebt und beachtet sind. Flankiert durch Druck- und Veredelungstechnik sowie durch Übungen im Labor für Kunststofftechnik erhalten unsere Studierenden eine hochkarätige Ausbildung im Zukunfts- und Life Science-Technologiebereich der Verpackungstechnik.