Kunst kontra Kälte


09.10.2017 16:00 Uhr

In einer Sammelausstellung präsentieren Studierende vom 15. bis 26. Oktober über 100 Fotografien, die im Bachelorstudiengang Screen Based Media entstanden sind. Die Werke werden anschließend versteigert, der Erlös kommt der Bahnhofsmission Zoo zugute.

Ein kleiner Lichtdurchlass, die persönliche Geschichte eines Mannes, eingraviert und gestochen in seinen Unterarm oder die traurig-schöne Ästhetik schmelzenden Polareises – mit der Sammelausstellung „Lichtraum“ gehen zwanzig Screen-Based-Media-Studierende im Bereich Fotografie bei Professor Peter Wutz einen neuen Schritt. Sie entschieden sich für eine öffentliche Ausstellung im Kühlhaus Berlin. Im Sommersemester 2017 nahm das Projekt konkrete Formen an. Im Unterricht entstand ein Portfolio, die Studierenden suchten Sponsoren und organisierten die Ausstellung.

Die Studierenden wollen ihre Arbeiten nicht nur einer breiten Masse zeigen, sie möchten mit der Ausstellung helfen und kooperieren dafür mit der Bahnhofsmission Zoo der Berliner Stadtmission. Zwischen 5.000 und 8.000 Menschen leben laut Statistik der Bahnhofsmission in Berlin auf der Straße. Über den Winter gibt es in den Notunterkünften gerade einmal 700 Übernachtungslätze für Bedürftige. Viele der Arbeiten lassen im großen Grau einen Hoffnungsschimmer erkennen – so wie ihn die Bahnhofsmission in ihrer täglichen Arbeit seit mehr als 100 Jahren Hilfsbedürftigen bietet. Die Werke werden versteigert, der Erlös kommt der Bahnhofsmission zugute.

Die gemeinnützige Ausstellung „Lichtraum“ ist vom 15. bis 26. Oktober 2017 täglich von 10 bis 19 Uhr im Kühlhaus Berlin am Gleisdreieck zu sehen (Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin).

Die Vernissage findet am Sonntag, 15. Oktober 2017 ab 19 Uhr statt. Bei der Finissage am Donnerstag, 26. Oktober 2017 werden die Fotografien versteigert. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Die Ausstellung wird unterstützt von CEWE, Calumet, Dedolights, Gerstenberg Dia & Dateibelichtungen, Kopierblitz Berlin und Kühlhaus Berlin.

Studierende präsentieren über 100 Fotografien in einer Sammelausstellung (Foto: André Stahlmann)

Studierende präsentieren über 100 Fotografien in einer Sammelausstellung (Foto: André Stahlmann)