Gebäude- und Energietechnik

Bachelorstudiengang am Fachbereich IV

NC: ja
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: Bachelor of Engineering
Fachsemester: 6
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Homepage: https://studiengang.beuth-hochschule.de/mge

Voraussetzungen

Zulassungsbedingungen

  • Fachhochschulreife, allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder eine andere vom Gesetzgeber festgelegte Studienberechtigung (z.B. § 11 BerlHG)
  • Eine praktische Vorbildung wird nicht als Zugangsvoraussetzung gefordert.

Bewerbung

Bewerbungszeitraum:

  • Zum Wintersemester: 15. April bis 15. Juli
  • Zum Sommersemester: 15. Oktober bis 15. Januar

Bewerbung

Das Studium

Studieninhalte

Neben den gebäudetechnischen Disziplinen Heizungstechnik, Klimatechnik, Sanitärtechnik und Elektro-, Mess- und Regelungstechnik beinhaltet Das Ingenieurstudium der Gebäude- und Energietechnik die Energie- und Umwelttechnik.

Parallel zum anlagentechnischen Studium werden Grundlagen des technischen Gebäudemanagements erlernt.

Das Studium besteht aus aufeinander abgestimmten Modulen. Um in der Regelstudienzeit abzuschließen, sind sechs Module pro Semester zu absolvieren.

In den ersten Semestern werden die Grundlagen der Mathematik, Physik, Chemie und der Ingenieurwissenschaften (wie technische Wärme- und Strömungslehre, Baukonstruktion und Wärmeschutz, Computer Aided Engineering und Messtechnik) vermittelt.

Schon ab dem 2. Semester werden die anlagentechnischen Grundlagen zu den Hauptfächern Heizungstechnik, Klimatechnik, Sanitärtechnik sowie Energie- und Umwelttechnik gelehrt. Die Vertiefung der Lehrinhalte im Rahmen praktischer Übungen erfolgt in den Laboren für Heizungstechnik, für Klimatechnik, für Sanitärtechnik und für Elektro-, Mess- und Regelungstechnik, CAD und CAE im Bauwesen.

Nach einer Projekt- und Praxisphase im 5. Semester werden im 6. Semester vorwiegend rechtliche und kaufmännische Grundlagen vermittelt und die erworbenen Kenntnisse anhand einer Bachelorarbeit nachgewiesen.

Praxisbezug

Praxisnähe wird an der Beuth Hochschule groß geschrieben und von Seiten der Industrie immer wieder positiv hervorgehoben.

Im praxisorientierten 5. Semester gehen die Studierenden in ein Unternehmen ihrer Wahl und wenden dort ihre Kenntnisse auf reale Problemstellungen an.

Eine fachspezifische praktische Vorbildung wird empfohlen, ist aber nicht Voraussetzung.

Auch die Bachelorarbeiten befassen sich überwiegend mit praxisnahen Themen. Dadurch sind die Absolventinnen und Absolventen der Beuth Hochschule mit dem Bachelorabschluss gut für einen Berufseinstieg vorbereitet.

Studiendauer und -abschluss

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums nach sechs Semestern ist ein berufsqualifizierender Studienabschluss durch den Bachelor of Engineering (B. Eng.) erreicht, der den Berufseinstieg ermöglicht.

Ein guter Bachelorabschluss bietet auch die Möglichkeit, sich mit dem viersemestrigen Masterstudiengang Gebäudetechnik und Energiemanagement weiterzuqualifizieren.

Berufliche Perspektiven

Die Versorgung von Menschen in Gebäuden mit Luft, Wasser und Energie gehört auch in Zukunft zu den wichtigen Aufgaben. Heute basiert die Energiewirtschaft noch hauptsächlich auf fossilen Brennstoffen. Mehr als 30 Prozent der von Deutschland importierten Energie wird für Heizung und Warmwasser in Gebäuden verbraucht. Fossile Energieträger gehen aber zur Neige, die CO2-Emissionen müssen verringert werden.

Techniken zur Nutzung erneuerbarer Energien reduzieren den Verbrauch fossiler Brennstoffe und entlasten Natur und Umwelt. Regenerative Energietechniken sind im Aufschwung. Hunderttausende neuer Arbeitsplätze konnten bereits geschaffen werden. Doch nicht nur der Einsatz erneuerbarer Energie, sondern auch die Erhöhung der Energieeffizienz im Gebäudebestand und im Neubau sind zwingend notwendig.

Mit einem Studium der Gebäude- und Energietechnik entscheiden Sie sich für einen zukunftsorientierten Studiengang. Seine Absolventen und Absolventinnen sind auf dem Arbeitsmarkt sehr nachgefragt.

Studienplan ab Wintersemester 2017/18

1. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B01 Naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen I 5 P
B01.1 Mathematik 4 II
B01.2 Physik 2 II
B02 Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen der Energietechnik I 2 2 5 P IV
B03 CAE Gebäude- und Energietechnik I, Grundlagen 2 2 5 P IV
B04 Baukonstruktion, Wärme- und Brandschutz 5 P
B04.1 Baukonstruktion 2 IV
B04.2 Wärme- und Brandschutz 2 IV
B05 Elektro-, Mess- und Regelungstechnik I 2 2 5 P IV
B05 Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen der Energietechnik II 4 5 P IV
2. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B07 Naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen II 5 P
B07.1 Mathematik II 2 II
B07.2 Chemie/Werkstofftechnik 2 II
B08 Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen der Energietechnik III 2 2 5 P IV
B09 Heizungstechnik I, Grundlagen und Bedarfsermittlung 4 5 P IV
B10 Raumlufttechnik I, Behaglichkeit und Bedarfsermittlung 4 5 P IV
B11 Sanitärtechnik I, Grundlagen 2 2 5 P IV
B12 Studium Generale I 2 2,5 WP I
B13 Studium Generale II 2 2,5 WP I
3. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B14 Kältetechnik und Wärmepumpen 4 5 P IV
B15 CAE Gebäude- und Energietechnik II, Anwendung 2 2 5 P IV
B16 Heizungstechnik II, Auslegung energieeffizienter Systeme 2 2 5 P IV
B17 Raumlufttechnik II, Auslegung energieeffizienter Systeme 2 2 5 P IV
B18 Sanitärtechnik II, Planung von Gas- und Wassersystemen 2 2 5 P IV
B19 Energie- und Umwelttechnik 2 2 5 P IV
4. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B20 Heizungstechnik III, Planung und Betrieb von Anlagen 2 2 5 P IV
B21 Raumlufttechnik III, Planung, Abnahme, Betrieb von Anlagen 2 2 5 P IV
B22 Sanitärtechnik III, Abwassertechnik 4 5 P IV
B23 Kraft-Wärme-Kopplung 4 5 P IV
B24 Elektro-, Mess- und Regelungstechnik II 4 2 5 P IV
B25 Wahlpflichtmodul I 3 5 WP IV
Wahlpflichtmodule
WP01 Gastechnik 3 5 WP Eigener Studiengang
WP02 Innovative Verbrennungssysteme für Erdgas 3 5 WP Eigener Studiengang
WP03 Fernheizung 3 5 WP Eigener Studiengang
WP04 Ökologisches Bauen 3 5 WP Eigener Studiengang
WP05 Zeichnen und Programmieren mit Microsoft Visio 3 5 WP Eigener Studiengang
WP06 CAE-Software in der Gebäude- und Energietechnik 3 5 WP Eigener Studiengang
WP07 Regenerative Energien 3 5 WP Eigener Studiengang
5. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS LP P/WP FB
B26 Heizungstechnik IV, Interdisziplinäres Projekt 2 2 5 P IV
B27 Raumlufttechnik IV, Interdisziplinäres Projekt 2 2 5 P IV
B28 Sanitärtechnik IV, Interdisziplinäres Projekt 2 2 5 P IV
B29 Praxisphase 1 15 P IV
6. Semester
Modul Modulname SU SWS Ü SWS Cr P/WP FB
B30 Nachhaltige Energieversorgung/Regenerative Energien 5 5 P IV
B31 Elektro-, Mess- und Regelungstechnik III 4 2 5 P IV
B32 Ausschreibung und Bauablauf 5 P
B32.1 Planung und Ausschreibung 2 IV
B32.2 Bauorganisation und Bauablauf 2 IV
B33 Wahlpflichtmodul II 3 5 WP IV
B34 Abschlussprüfung P
B34.1 Bachelor-Arbeit 7 IV
B34.2 Mündliche Abschlussprüfung 3 IV
Wahlpflichtmodule
WP08 Wärmerückgewinnung und Wirtschaftlichkeit bei RLT-Anlagen 3 5 5 WP
WP09 Einführung in den Brandschutz für Gebäude und Gebäudetechnik 3 5 5 WP
WP10 Brennstoffzelle und Wärmerückgewinnung 3 5 5 WP
WP11 Zukünftige Energieversorgung von Gebäuden - Ideen und Utopien 3 5 5 WP
WP12 Ausgewählte Kapitel des Projektmanagements 3 5 5 WP
WP13 Ausgewählte internationale Projekte und Workshops 5 5 WP
WP14 Ausgewählte Kapitel Studium Generale 3 5 5 WP

Quelle: Amtliche Mitteilung, 38. Jahrgang, Nr. 06/2017 vom 31.03.2016

SWS: Semesterwochenstunden, SU: Seminaristischer Unterricht, Ü: Übung, P: Pflichtmodul, WP: Wahlpflichtmodul, Cr: Credits, LP: Leistungspunkte, AW: allgemeinwissenschaftlich, FB: für die Durchführung eines Moduls zuständiger Fachbereich