Wirtschaftsingenieurwesen Online

Bachelorstudiengang am Fachbereich I

NC: ja
Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester
Akkreditiert: ja
Abschluss: Bachelor of Engineering
Fachsemester: 7
Online: ja
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Sonstige Voraussetzungen: Medienbezugsentgelte
Homepage: https://studiengang.beuth-hochschule.de/wio/

Voraussetzungen

Zulassungsbedingungen

  • Fachhochschulreife, fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife oder eine andere vom Gesetzgeber festgelegte Studienberechtigung (z. B. § 11 BerlHG)

Bewerbung

Bewerbungszeitraum:

  • Zum Wintersemester: 15. April bis 15. Juli
  • Zum Sommersemester: 15. Oktober bis 15. Januar

Bewerbung

Medienbezugsentgelte

Für grundständige Studiengänge werden keine Studiengebühren an den öffentlichen Berliner Hochschulen erhoben.

  • Für die Nutzung des Online-Studienmaterials wird je Semester und belegtem Modul ein Kostenbeitrag (sog. „Medienbezugsentgelt“) in Höhe von derzeit 78 EUR (bei BAföG-Berechtigung 53 EUR) erhoben.
  • Das Medienbezugsentgelt wird für die Aktualisierung der Lehrinhalte und die Erstellung neuen Lehrmaterials verwendet. Je Veranstaltung (Modul) entspricht das Online-Lehrmaterial in seinem inhaltlichen Umfang in etwa einem Fachbuch.
  • Erfahrungsgemäß werden von berufstätigen Studierenden zwischen zwei und vier Module je Semester belegt. Vollzeitstudierende belegen pro Semester sechs Module. Das Vollzeitstudium entspricht daher einem Kostenbeitrag von 468 EUR (ohne BAföG-Berechtigung) je Semester.
  • Neben dem Medienbezugsentgelt fallen die üblichen Immatrikulations- bzw. Rückmeldegebühren an, deren aktuelle Höhe Sie in der Studienverwaltung oder beim ASTA erfragen können. Online-Studierende zahlen ermäßigte Semesterbeiträge, da sie kein Semesterticket erhalten.

Das Studium

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist ein Online-Studiengang. Die Vermittlung der Studieninhalte erfolgt zum größten Teil mittels multimedial aufbereiteter Materialien, die über das Internet zur Verfügung gestellt werden (Selbststudium).

Jedes Modul wird kontinuierlich während der Semester durch Hochschullehrer/-innen bzw. Lehrbeauftragte online betreut. Die ergänzenden Präsenzzeiten finden monatlich an einem Freitag und Samstag statt.

Durch ein hohes Maß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität ermöglicht das Online-Studium auch Berufstätigen und Eltern in Erziehungszeit das Erreichen eines Hochschulabschlusses.

Neben grundlegenden Modulen in Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften sind in beiden Bereichen Vertiefungsfächer auszuwählen. Die Integrationsgebiete zielen auf die Lösung technisch-wirtschaftlicher Problemstellungen ab. Im Rahmen der wirtschaftswissenschaftlichen Fächer werden mit Logistik, Marketing und Controlling die Bereiche vertieft, die für die späteren Berufsfelder von Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieuren besonders wichtig sind.

Die ingenieurwissenschaftlichen Fächer bieten eine umfassende Ausbildung, die dem Stand der Unternehmenspraxis entsprechend einen hohen Informatikanteil aufweist. Mit den Fächern Maschinenelemente, Werkstoffkunde, Fertigungstechnik und Technische Wärmelehre liegt der Schwerpunkt im technischen Bereich auf dem Maschinenbau.

Praxisbezug

Das Studium bietet einen hohen Praxisbezug, der bereits in den Lehrmaterialien und der Gestaltung der Präsenztermine angelegt ist.

Durch den Einsatz moderner Technologien zur Wissensvermittlung und Kommunikation im Studium selbst, erwerben die Studierenden umfassende praktische Kenntnisse in diesem Bereich.

Durch das 12-wöchige Praxisprojekt wird die Anwendung erlernter Methoden in der Unternehmenspraxis bereits während des Studiums realisiert. Die Studierenden lernen so ihr späteres Berufsfeld an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft kennen.

Der Umgang mit modernen Kommunikationswerkzeugen ist ebenso praxisrelevant wie der Einsatz von Lerntechnologien für das lebenslange Lernen im Beruf.

Studiendauer und -abschluss

Das Studium umfasst sieben Semester, wobei das letzte Semester für die Anfertigung der Abschlussarbeit vorgesehen ist. Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird der Hochschulgrad Bachelor of Engineering verliehen.

Im Rahmen der europaweiten Angleichung von Studienabschlüssen ist der Bachelorabschluss der erste berufsqualifizierende Abschluss eines Studiums. Aufbauend auf dem Bachelorabschluss ist es möglich, ein weiterführendes Masterstudium aufzunehmen.

Berufliche Perspektiven

Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure lösen in Unternehmen Probleme, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch technische Kenntnisse erfordern.

Sie sind spezialisiert auf die Überwindung von Schnittstellenproblemen zwischen den verschiedenen Fachgebieten. Der besondere Reiz der Arbeit besteht darin, die unterschiedlichen Methoden, Denk- und Handlungsansätze zu verknüpfen, um integrierte Konzepte zu entwickeln.

Die typischen Aufgabenfelder ergeben sich in Industrie- und Beratungsunternehmen, aber auch im Handels- und Dienstleistungsbereich (z. B. Banken und Versicherungen):

  • Marketing und Vertrieb (insbesondere bei Technologiegütern)
  • Rechnungswesen/Controlling (Zielkostenplanung bei der Produktentwicklung)
  • Beratung (bei der Einführung neuer Organisationsstrukturen)
  • Logistik (Konzepte zur Gestaltung von Versorgungsketten)
  • Einführung und Betreuung von Unternehmenssoftware
  • Produktionsmanagement (Optimierung von Produktionsabläufen)

Innerhalb dieser Tätigkeitsbereiche bilden Planung, Gestaltung und Steuerung technisch-wirtschaftlicher Systeme der Unternehmen die Schwerpunkte der Arbeit. Das differenzierte Studium des Wirtschaftsingenieurwesens bietet eine ideale Grundlage für den erfolgreichen Berufseinstieg.

Studienplan

1. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
B01 Allgemeine Volkswirtschaftslehre 5 P E I
B02 BWL-Grundlagen I 5 P E I
B03 Einführung Informatik 5 P E VI
B04 Grundlagen der Elektrotechnik 5 P E, P (6) VII
B05 Mathematik I 5 P E II
B06 Rechnungswesen I 5 P E I
2. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
B07 BWL-Grundlagen II 5 P E I
B08 Informatik-Programmierung 5 P E, P (12) VI
B09 Mathematik II 5 P E II
B10 Rechnungswesen II 5 P E I
B11 Technische Mechanik I 5 P E VIII
B12 Werkstoffkunde 5 P P (4) VIII
3. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
B13 Business English 5 P E, P (12) I
B14 Maschinenelemente 5 P E VIII
B15 Projektmanagement 5 P G I
B16 Soziale Kompetenz 5 P P (16) I
B17 Statistik 5 P E II
B18 Technische Mechanik II 5 P E VIII
4. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
B19 Datenbankmanagement 5 P E VI
B20 Fertigungstechnik 5 P P (4) VIII
B21 Informationsmanagement 5 P G I
B22 Projektarbeit 5 P P (10) I
B23 Technical English/IT-English 5 P E, P (12) I
B24 Technische Wärmelehre 5 P - VIII
5. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
B25 Controlling I 5 P E I
B26 Logistik I 5 P E I
B27 Marketing I 5 P G I
B28 Wissenschaftliches Arbeiten im Wirtschaftsingenieurwesen 10 P G I
B29 Wirtschaftsrecht 5 P E, P (4) I
B30 Controlling II 5 P - I
6. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
Wahlpflichtmodul I 5 WP
Wahlpflichtmodul II 5 WP
Wahlpflichtmodul III 5 WP
Wahlpflichtmodul IV 5 WP
Wahlpflichtmodul V 5 WP
Wahlpflichtmodule
WP01 E-Business-Management 5 WP E I
WP02 Energiewirtschaft 5 WP - VIII
WP03 Logistik II 5 WP - I
WP04 Marketing II 5 WP - I
WP05 Produktionsorganisation 5 WP P (4) VIII
WP06 Qualitätsmanagement 5 WP E VIII
WP07 Umweltorientiertes Management 5 WP E, G VIII
7. Semester
Modul Modulname Cr P/WP Prüfungsrelevante Vorleistung FB
B31 Praxisprojekt 18 P - I
B32 Abschlussprüfung 12 P - I
B32.1 Bachelorarbeit 11 P - I
B32.2 Mündliche Abschlussprüfung 1 P - I

Quelle: Amtliche Mitteilung, 36. Jahrgang, Nr. 13/2015 vom 22.01.2015

P: Pflichtmodul, WP: Wahlpflichtmodul, Cr: Credits, FB: für die Durchführung eines Moduls zuständiger Fachbereich, E: Einsendeaufgaben, G: Teilnahme an Gruppenarbeit via Internet, P (h) Präsenzteilnahme (in Pflichtstunden)