Labore

Labor Theater- und Veranstaltungstechnik

Fachbereich Fachbereich VIII – Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik (FB VIII)

Laborleitung

Labormitarbeiter/-innen
Das Labor für Theater- und Veranstaltungstechnik besteht aus vier Räumlichkeiten, in denen die unterschiedlichen Kernkompetenzen der Theater- und Veranstaltungsbranche in Übungen vermittelt werden können. 1. Labor für Theater- und Veranstaltungstechnik Im eigentlichen Labor für Theater- und Veranstaltungstechniken können grundsätzliche Funktionsweisen von bühnentechnischen Einrichtungen, insbesondere der Obermaschinerie, dargestellt werden. Weitere Übungen zielen auf die Nutzung von Normmaterialien, den Aufbau von Dekoration und den Einsatz von Hilfsmitteln im täglichen Betrieb von Theatern ab. 2. Lichtstudio Hier werden Aufbau und Funktionsweise von Scheinwerfern veranschaulicht. Es stehen mehrere Lichtstellpulte für Übungen zur Verfügung. Das Zusammenspiel aller Komponenten einer Beleuchtungsanlage wir in Übungen zu Lichtdesign veranschaulicht. 3. 1:4 Studio Im 1:4-Studio werden szenische Entwürfe und komplette Bühnenbilder mit Verwandlungen im Maßstab 1:4 eigenständig umgesetzt. Neben einer Bühne mit Portal, Hauptvorhang und mechanisch betriebener Drehscheibe, gehören eine komplette Beleuchtungsanlage, sowie die Möglichkeit der Video- und Toneinspielung zur Ausstattung. 4. Ton- und Medienstudio Im Ton- und Medienstudio werden praktische Anwendungen aus der Ton-, Video- und Medientechnik vermittelt. Dazu gehören Audio- und Videomischplätze, Einrichtung von Beschallungsanlagen sowie rechnerbasierte Bearbeitungsplätze und Simulationswerkzeuge.