Vorpraktikum

Gefordertes Vorpraktikum

In einigen Bachelor-Studiengängen ist ein Studium ohne ein Vorpraktikum nicht möglich. Sie sollten frühzeitig mit der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz beginnen.

Je nach Studiengang müssen mindestens bestimmte Anteile des Vorpraktikums vor Beginn des Immatrikulationssemesters erbracht werden, restlich Anteile können in einer Frist nachgeholt werden.

Genaueres ergibt sich aus der Ordnung über die Zugangsregelungen und Immatrikulation an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin (OZI) in Verbindung mit der Studienordnung des jeweiligen Studiengangs.

Art und Dauer des erforderlichen Vorpraktikums richten sich nach dem gewählten Studiengang sowie nach der bisherigen Schul- und Berufsausbildung. Im Vorpraktikum soll eine vielseitige, einschlägige handwerkliche Praxis von mindestens 8 Wochen und im Höchstfall 26 Wochen nachgewiesen werden.

Die Anerkennung von bereits geleisteten Praktika oder Details zu den Inhalten und dem Nachweis von Praktikumszeiten klären Sie mit dem oder der zuständigen Praktikumsbeauftragten des Studiengangs.

Empfohlenes Vorpraktikum

Bei allen anderen Studiengängen ist ein Vorpraktikum empfohlen und erwünscht. Sie verbinden Theorie und Praxis besser miteinander, zudem sind Sie auf handwerklicher Grundlage auf Ihr Studium besser vorbereitet.